Die Wuala-Story:
Tipps vom Selfmade-Gründer

Wuala-Gründer Dominik Grolimund gab Tips und einen Abriss der Geschichte seiner Firma von der ersten Idee bis zur Übernahme durch den Hardwarehersteller LaCie vor einem halben Jahr.

Es war eine spannende Sammlung von Erfahrungen und ein Abriss über die gelernten Lektionen der zweieinhalb Jahren seit der Gründung von Wuala, die Dominik Grolimund am Zürcher “PCU get together” servierte. Hier eine kurz Zusammenfassung der Tipps, die Dominik den Anwesenden mitgab.

Sich abzuheben sei für Wuala essentiell gewesen, gerade in einem hart umkämpften Markt wie dem der Onlinespeicherung. Wo sonst vielleicht Desinteresse gedroht hätte, halfen Wualas Alleinstellungsmerkmale wie Datenverschlüsselung und P2P (als polarisierendes Thema), einen Fuss in die Tür zu bekommen. Und sorgten dafür, dass der auf einer Konferenz angesprochene Techcrunch-Blogger plötzlich doch neugierig wurde und fand: “Okay, show me.”

Viele Software-Startups erlägen der Versuchung, einfach Feature um Feature in ihr Produkt einzubauen, um allen Geek-Wünschen gerecht zu werden. Statt sich in der Entwicklung des Produkts zu verlieren und dieses ohne klare Vorstellung vom Markt zu erweitern, solle man lieber früh Kundenbedürfnisse identifizieren. Steve Blanks Konzept des customer development sei hier ein gutes Korrektiv. Das heisse, bereits mit einer Hypothese früh rausgehen, nicht erst mit einem umfangreichen Produkt, und ständige Prüfungen einschalten. Die Gefahr, dass man kopiert werde, sei aus seiner Sicht überbewertet, meinte Dominik. Letztlich habe es sich immer gelohnt, Meinungen einzuholen, statt sich zu sehr auf die eigenen milestones zu konzentrieren – man habe das mit Wuala schon viel früher machen sollen.

Die Gründer finanzierten Wuala komplett aus eigener Tasche, unter anderem aus früheren Aktivitäten von Caleido, Dominiks erster Firma. Eigenes Geld in der Firma zu haben sei ein „positiver Schmerz”. Man kämpfe einfach verbissener für seinen Traum. Ausserdem sei man autonom bis zum Schluss und habe den Vorteil, alle wichtigen Entscheidungen zeitsparend innerhalb des Teams treffen zu können.

Fundraising: Ein guter Tipp sei, alles auf einmal zu machen. Wenn man 2-3 term sheets auf einmal in der Hand habe, fange plötzlich der Markt an zu spielen und die Interessenten liessen sich gegeneinander ausspielen. Dominik erzählte, dass er sich Ende 2008 aufmachte und für eineinhalb Monate ausschliesslich auf Investorensuche ging. Dazu gehörte auch, einmal die Sand Hill Road im Silicon Valley (die dichteste Sammlung an Venture Capitalists weltweit) von oben bis unten abzuklappern. Einer der Vorteile der konzentrierten Investorensuche sei dabei auch, dass sich aus einem Meeting oder Kontakt oft ein anderer ergebe.  Den Blog Venture Hacks empfahl Dominik allgemein als gute Tippquelle zum Thema.

Der Pioneer’s Club will Erfahrungsaustausch und Know-How-Transfer zwischen Jungunternehmern fördern und veranstaltet regelmässig Workshops und Networking-Anlässe in Zürich, Basel, St. Gallen und Lausanne.

Wuala
Pioneer’s Club
Venture Hacks

 

Mehr lesen

Barcode-Scanning: Zwei Zürcher Startups buhlen um Kunden und Konsumenten

23.10.2014, 0 KommentareBarcode-Scanning:
Zwei Zürcher Startups buhlen um Kunden und Konsumenten

Barcode-Scanning: Zwei Zürcher Startups buhlen um Kunden und Konsumenten

21.10.2014, 0 KommentareSwisscom StartUp Challenge:
"Ein voller Erfolg" für die Gewinner im Silicon Valley

Swisscom StartUp Challenge: "Ein voller Erfolg" für die fünf Gewinner im Silicon Valley

Expansion des Schweizer Startups: Parking-App Parku will Angebot in Europa ausbauen

20.10.2014, 0 KommentareExpansion des Schweizer Startups:
Parking-App Parku will Angebot in Europa ausbauen

Expansion des Schweizer Startups: Parking-App Parku will Angebot in Europa ausbauen

Neue Inkubatoren: Ideen und Finanzierung ab Fliessband

2.9.2013, 0 KommentareNeue Inkubatoren:
Ideen und Finanzierung ab Fliessband

Ideen, Finanzierung und Teamzusammenstellung aus einem Haus: Liquid Labs will Startups am Fliessband produzieren.

Unternehmen aus der Werkstatt: Der Trend zur Venture Production

7.3.2013, 0 KommentareUnternehmen aus der Werkstatt:
Der Trend zur Venture Production

Wir erleben eine Industrialisierung der Startupszene. Company Building heisst das Zauberwort: immer mehr Startups kommen aus spezialisierten Startup-Schmieden. Verstecktes Vorbild ist Hollywood.

Investoren-Szene: Liste Schweizer Venture-Kapital-Geber

18.9.2012, 4 KommentareInvestoren-Szene:
Liste Schweizer Venture-Kapital-Geber

Für zahlreiche Jungunternehmen kommt der Punkt, wo Wachstumsfinanzierung den Unterschied macht. Um die Suche nach einem geeigneten Kapitalgeber zu erleichtern, haben wir eine Liste zusammengestellt.

Launch der Karrieresuchmaschine: Bei Silp spielen die Facebook-Freunde Jobvermittler

15.8.2012, 5 KommentareLaunch der Karrieresuchmaschine:
Bei Silp spielen die Facebook-Freunde Jobvermittler

Jobempfehlungen aus dem Freundeskreis sind das Prinzip der Social-Recruiting-App Silp. Hinter dem neuen Startup steht Wuala-Gründer Dominik Grolimund.

eKnife: Doodle, Memonic und Wuala spannen zusammen

20.10.2010, 0 KommentareeKnife:
Doodle, Memonic und Wuala spannen zusammen

Drei Platzhirsche in der Schweizer Startupszene haben eine gemeinsame Marketing-Aktion gestartet.

Web Monday 13: Hyperweek, Imusician und Oskope

9.3.2010, 0 KommentareWeb Monday 13:
Hyperweek, Imusician und Oskope

Der Zürcher Web Monday zu Besuch bei Wuala: Social Web für Unternehmen, Online-Musikgeschäft und visuelle Suche im E-Commerce.

3 Pingbacks

  1. [...] Gediegenes Netzwerken am PCU-Unternehmerball. (PCU)Der Pioneers Club PCU ist ein exklusives Netzwerk junger Unternehmer mit Organisationseinheiten in Zürich, Basel, St. Gallen, Lausanne und München. Im Rahmen verschiedener Anlässe, Lunches, Vorträge, Get-togethers, sollen sich angehende und etablierte Jungunternehmer vernetzen können. (Vgl. Jans Bericht zum “PCU get together” mit Dominik Tarolli) [...]

  2. [...] spannende Sammlung von Erfahrungen und einen Abriss der gelernten Lektionen der zweieinhalb Jahren seit der Gründung von Wuala gab Dominik Grolimund am Zürcher “PCU get [...]

  3. [...] spannende Sammlung von Erfahrungen und einen Abriss der gelernten Lektionen der zweieinhalb Jahren seit der Gründung von Wuala gab Dominik Grolimund am Zürcher “PCU get [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder