Teralytics und Cherry Checkout:
Geschäftsideen mit grossen Daten und kleinen Gewinnen

Datenanalyse und E-Commerce sind die Steckpferde der beiden aktuellen Startups bei venture kick. Sie erhalten je 20’000 Franken Preisgeld.

Das Genfer Startup Cherry Checkout setzt bei der Tatsache an, dass bezahlen der am wenigsten spassige Teil des Einkaufens ist.

Hier wollen die Gründer mit einem Stück Software für Onlineshops Abhilfe schaffen. Cherry Checkout ist ein Plugin, das mit den gängigen E-Commerce-Plattformen funktionieren soll und zum Zug kommt, wenn es ans Bezahlen des Warenkorbs geht.

Der Shopper kann ein elektronisches Los erstehen, mit der Chance, den Einkauf kostenlos zu erhalten. Einen Teil des Lospreises soll dabei als Spende an wohltätige Organisationen gehen. Ein Video führt den Ablauf vor. Die Gründer wollen so per Gewinnchance das Einkaufen online attraktiver machen. Das soll Onlineshop-Kunden zum Geldausgeben motivieren und E-Commerce-Unternehmen erleichtern, ihren Traffic zu monetarisieren.

Das Gründerteam aus Jérémy Grandjean, Charlie Graham-Brown und Benoit Luthy fand sich am ersten Genfer Startup Weekend.

Der Blick auf die Daten

Teralytics ist ein ETH-Spin-off, das grosse Datenmengen nicht scheut. Im Gegenteil: Die Gründer Georg Polzer, Luciano Franceschina und Donald Kossmann nehmen mit Teralytics gerade das Handhaben von Big Data ins Visier, als Dienstleistung für Unternehmen. Daher auch der Name des Startups, das mit Datensätzen im Terabyte-Bereich ohne weiteres zurechtkommt.

Während der ersten Phase bei venture kick hatte Teralytics Partnerschaften mit grossen Unternehmen geschlossen und Projekte in der Finanzbranche umgesetzt. 2013 will das Startup standardisierte Applikationen für verschiedene Branchen realisieren, die Unternehmen beim Durchforsten und Auswerten ihrer Datenberge helfen.

Cherry Checkout und Teralytics hatten im vergangenen September die erste Runde des Wettbewerbs passiert. Sie erhalten beide zusätzliche 20’000 Franken Starthilfe.

 

Mehr lesen

EyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

15.8.2014, 0 KommentareEyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

EyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

11.8.2014, 0 KommentareDigitalstrategie:
Tamedia übernimmt Mehrheit der dänischen Vintageplattform Trendsales

Digitalstrategie: Tamedia übernimmt Mehrheit der dänischen Vintageplattform Trendsales

Outdoor-Aktivitäten-Abrechnung: TrekkSoft lanciert fast wöchentlich neue Features

11.8.2014, 0 KommentareOutdoor-Aktivitäten-Abrechnung:
TrekkSoft lanciert fast wöchentlich neue Features

Outdoor-Aktivitäten-App: TrekkSoft verbessert App fast wöchentlich

PrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

19.8.2014, 0 KommentarePrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

PrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

Gründer von Doodle investieren bei Codecheck.info

18.8.2014, 0 KommentareGründer von Doodle investieren bei Codecheck.info

Gründer von Doodle investieren bei Codecheck.info

Cluster-Bericht des Kantons: Zürcher Wirtschaft setzt für Wachstum auf ICT- und Life Science-Startups

13.8.2014, 0 KommentareCluster-Bericht des Kantons:
Zürcher Wirtschaft setzt für Wachstum auf ICT- und Life Science-Startups

Cluster-Bericht des Kantons: Zürcher Wirtschaft setzt für Wachstum auf ICT- und Life Science-Startups

Sesam öffne dich: Neue Technologie von Parku öffnet Parkplatz-Schranken automatisch

1.4.2014, 0 KommentareSesam öffne dich:
Neue Technologie von Parku öffnet Parkplatz-Schranken automatisch

Sesam öffne dich: Neue Technologie von Parku öffnet Parkplatz-Schranken automatisch

Coworking-Space: Colab hat sich als Tech-Cluster in Zürich positioniert

13.3.2014, 0 KommentareCoworking-Space:
Colab hat sich als Tech-Cluster in Zürich positioniert

Colab Zürich: Colab hat sich als Tech-Cluster in Zürich positioniert - und sucht nach mehr Räumlichkeiten

Adaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

20.2.2014, 2 KommentareAdaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

Das Zürcher Startup Adaptrictiy möchte mehr aus Strom machen und zeitgemässe Antworten auf die Veränderungen durch erneuerbare Energien, Marktliberalisierung und die Verschmelzung von Energie- und Informationstechnologie geben.

9 Fragen an Francesco Dell\'Endice von QualySense

22.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

14.7.2014, 0 KommentareVenture Kick:
Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Venture Kick: Venture Kick: Neue Technik kleidet uns ein - Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Startup-Battle: Das Zürcher Startup Insphero ist Startup des Jahres

8.7.2014, 0 KommentareStartup-Battle:
Das Zürcher Startup Insphero ist Startup des Jahres

Startup-Battle: Das erfolgreiche Zürcher Startup InSphero ist Startup des Jahres

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder