venture kick:
SmartCardia und PumpTire gewinnen je 20’000 Franken

Die neusten zwei Finalisten bei venture kick sind Startups, deren Anliegen Pumpen sind. Das erste will dafür sorgen, dass Veloreifen nie mehr die Luft ausgeht. Das zweite macht Smartphones zu Herzmonitoren.

PumpTire führt vor, dass auch Alltagsgegenstände noch Raum für Innovationen bieten. Der Maschinenbauingenieur Benjamin Krempel hat einen Veloschlauch entwickelt, der sich während der Vorwärtsbewegung selbständig aufpumpt. Dafür sorgt eine dünne flexible Röhre, die in den Schlauch eingearbeitet ist. Diese presst während des Rollens bei jeder Umdrehung Luft in den eigentlichen Schlauch. Das solange, bis ein voreingestellter Druck erreicht ist.

Neben dem Komfort, mit der Pumpe nicht mehr selbst Hand anlegen zu müssen, verspricht PumpTire auch zusätzliche Features:

So sollen beispielsweise Montainbiker den Reifendruck während der Fahrt beliebig einstellen können. Ein Video erklärt die Funktionsweise.

Die Gründer hoffen, den selbstaufpumpenden Veloschlauch binnen der nächsten Jahre zum Industriestandard zu machen. Die Technologie, die sich noch im Prototypenstadium befindet,  ist laut Benjamin Krempel anderthalb Jahre vom Launch entfernt. 2013 sollen aber bereits erste Produkte in Betatests erprobt werden.

Dieser Tage will das Startup eine Finanzierung über 250’000 Franken abschliessen. Um das Produkt dereinst erfolgreich unter die Leute zu bringen, suchen die Gründer den Kontakt zu Einzelhändlern für den Massenmarkt und Erstausrüstern, also Fahrradherstellern.

Ein Herzmonitor für unterwegs

Ebenfalls ins Finale einziehen darf mit SmartCardia ein Spin-off der ETH Lausanne.  Dessen Technologie soll die Behandlung von Herzkreislaufkrankheiten verändern. David Atienza und Srinivasan Murali haben Hardware entwickelt, die von einem Herzpatienten im Alltag getragen werden kann und kontinuierlich ein EKG aufzeichnet, also den Herzschlag der Person. Die Daten können auf einem handelsüblichen Smartphone angezeigt und per App überwacht werden. Stellt das System Unregelmässigkeiten fest, kann es selbständig den Patienten oder einen Arzt informieren, der auf diesem Weg auch gleich medizinische Daten für die weitere Massnahmen in der Hand hat.

Die beiden Gründer stellen ihre Innovation in einem Video vor. Sie erwarten für ihr Produkt einen breiten Markt, schliesslich sind Herzkreislaufbeschwerden statistisch betrachtet die Hauptursache von Tod oder Behinderung.

 

Mehr lesen

«Wir fanden schliesslich unsere Nische»: 9 Fragen an Pascal Strupler  von SkyBotix

12.7.2013, 0 Kommentare«Wir fanden schliesslich unsere Nische»:
9 Fragen an Pascal Strupler von SkyBotix

Question Time: Regelmässig stellt sich ein Startupper unserer Fragerunde. Diesmal

PumpTire: Das Rad neu erfinden

25.1.2012, 0 KommentarePumpTire:
Das Rad neu erfinden

Mit einer selbst-aufpumpenden Velobereifung will Benjamin Krempel das Aufpumpen von Hand überflüssig machen. Das Projekt hat kürzlich die Jury von Venture 2012 überzeugt.

Geistiges Eigentum II/II: Wann lohnt sich ein Patent?

2.2.2010, 1 KommentareGeistiges Eigentum II/II:
Wann lohnt sich ein Patent?

Patentschutz und Unternehmertum: Was ist zu beachten bei der Verwertung eines Patents? Teil zwei unseres Überblicks zum Thema.

Medtech-Startup ProteoMediX erhält in einer Serie B-Finanzierung 3,2 Millionen Franken

9.4.2014, 0 KommentareMedtech-Startup ProteoMediX erhält in einer Serie B-Finanzierung 3,2 Millionen Franken

9 Fragen an Vincent Delattre von G-Therapeutics: \

19.2.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Vincent Delattre von G-Therapeutics:
"Wir wollen führender Anbieter bei der Rehabilitation von Rückenmarksverletzungen werden".

Das Medtech-Startup G-Therapeutics hat ein Modell entworfen, wo Menschen mit Rückenmarksverletzungen wieder zu ihrer Gesundheit zurückfinden. Gründer Vincent Delattre erklärt in den 9 Fragen, was seine Ziele sind.

Venture Kick: ReHaptix und CashSentinel  holen sich 130\'000 Franken

2.12.2013, 0 KommentareVenture Kick:
ReHaptix und CashSentinel holen sich 130'000 Franken

Zwei Startups holen sich im letzten Finale des Jahres 2013 von Venture Kick die vollen 130'000 Franken Startkapital: CashSentinel und ReHaptix.

8.4.2014, 0 KommentareVenture Kick Finalisten TwingTec und Calcisco:
130 000 Franken für Startups mit Fluggerät und Labortest

Venture Kick: TwingTec und Calcisco erhalten je 130 000 Franken Startkapital

Relish Guitars Switzerland: Luzerner rocken mit einzigartiger Gitarre auf internationalem Parkett

3.3.2014, 1 KommentareRelish Guitars Switzerland:
Luzerner rocken mit einzigartiger Gitarre auf internationalem Parkett

Relish guitars Switzerland: Zwei Luzerner Jungunternehmer möchten mit ihren Gitarren den Weltmarkt erobern

Adaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

20.2.2014, 2 KommentareAdaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

Das Zürcher Startup Adaptrictiy möchte mehr aus Strom machen und zeitgemässe Antworten auf die Veränderungen durch erneuerbare Energien, Marktliberalisierung und die Verschmelzung von Energie- und Informationstechnologie geben.

Bildungsidee für Kinder und Jugendliche: Mondopoly gewinnt das Impact Hub Fellowship 2014

31.3.2014, 0 KommentareBildungsidee für Kinder und Jugendliche:
Mondopoly gewinnt das Impact Hub Fellowship 2014

Mondopoly gewinnt das Impact Hub Fellowship 2014 - Kinder und Jugendliche sollen Austausch ausserhalb der vier Wände lernen

James Dyson Design Award und seif Award für Social Entrepreneurship: Jungunternehmer, zückt die Agenda und bewirbt euch!

27.3.2014, 0 KommentareJames Dyson Design Award und seif Award für Social Entrepreneurship:
Jungunternehmer, zückt die Agenda und bewirbt euch!

James Dyson Design Award und seif Award für Social Entrepreneurship: Jungunternehmer, zückt die Agenda und bewirbt euch.

News aus der Startup-Szene: Gryps neu auch für Privatkunden zugänglich, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

26.3.2014, 0 KommentareNews aus der Startup-Szene:
Gryps neu auch für Privatkunden zugänglich, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

News aus der Startup-Szene: Gryps neu auch für Privatkunden, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder