Startup-Wochenüberblick:
Kreditplattform für Startups, Finanzierung für Arktis, weACT gewinnt Preis

Kurz und übersichtlich: die aktuellen Startup-Nachrichten frei Haus.

SwissSME wagt neues Finanzierungsmodell

Die Modelle Crowdfunding und Social Lending haben in der Schweiz bisher nicht überzeugt, auch nicht in der Unternehmensfinanzierung. So blieb der Erfolg für Plattformen wie cashare oder c-crowd bekanntlich aus, auf den Seiten bewegt sich kaum noch etwas. Matthias di Gabriele versucht es trotzdem, aber mit einem etwas anderen Ansatz: swissSME soll eine bankfreie Plattform zur Finanzierung von KMU werden, auf der Anleger Startups Kredite geben können. Ein Startup soll sich hier nach einer bestandenen Risikoprüfung um Darlehen zwischen 5’000 und 100’000 Franken bewerben können.

30’000 Franken für Motivationsplattform

Den Wettbewerb Idées Vertes zielte auf Konzepte für einen nachhaltigeren Konsum. Das Cleanweb-Startup weACT hat hier den ersten Platz ergattert. Ansatz von weACT ist, Gruppen per Onlineansprache zu umweltbewussterem Verhalten im Alltag zu motivieren. » weACT: spielerisch auf kleinem Fuss

Zwei Millionen Dollar für Arktis 

Das ETH-Spin-off Arktis hat eine Finanzierungsrunde eingefahren. Das Startup entwickelt Strahlungdetektoren, die sich unter anderem gegen Nuklearschmuggel einsetzen lassen. Mit den durch die Finanzierung gesicherten Ressourcen wollen die Gründer einen Break Even 2013 ansteuern. » Arktis closes 2 million financing round

Finanzstartups gesucht

Centralway, Martin Saidlers Webagentur mit angeschlossenem VC-Bereich hat das Konzept ihres angekündigten Inkubators konkretisiert. Dieser ist als Schmiede für Finanzstartups gedacht, die künftig am Standort Zürich im neuen Sitz des Unternehmens unterkommen sollen. » Centralway launches first finance incubator

Dacuda-Team als doppelte Finalisten

Zwei Wettbewerbe haben dieser Tage ihre Finalisten bekanntgegeben. Gleich zweimal nominiert ist das Scanhardware-Startup Dacuda, nämlich für den Prix Strategis und den Award als Entrepreneur Of The Year. Die weiteren Finalisten für den Prix Strategis lauten Winterthur Instruments und Scandit, als Newcomer-Unternehmer des Jahres sind Coresystems und QualySense im Rennen.

Vom Handyhandel bis zur Haushaltshilfe

In den vergangenen Wochen haben sich gleich mehrere frische Jungunternehmen der Öffentlichkeit präsentiert. Genuine ID, Linksert, verkaufen.ch, Jacando, Cooala, 100designer.ch – ein kurzer Überblick. » Die kleine Vorstellungsrunde

HouseTrip mit Rekordfinanzierung

Das Westschweizer Startup HouseTrip hat weitere VC-Firmen für eine Finanzierungsrunde gewonnen und wird vollends zum Big Player in der Online-Vermietung von Ferienwohnungen. » HouseTrip erhält 40 Millionen

80 Millionen Euro für Investments

Die Beteiligungsgesellschaft Creathor hat einen neuen Fonds aufgelegt. Ziel sind Investitionen in Mobile, Social Media, Cloud, Cleantech und Life Science. Creathor hat sich bereits mehrfach an Schweizer Startups beteiligt, zum Beispiel an viewster oder Doodle. » Finales Closing des Creathor Venture Fund III

Parkplatz-Gerangel

Mit Park-it und seinen weiteren Mitbewerbern zeichnet sich nach den Group-Buying-Startups der nächste umkämpfte Trend ab: Parkplätze per App untervermieten. »Drei Parkplatzapps steigen in den Ring

 

2 Kommentare

  1. Die Parkplatzapps finde ich eigentlich gar nicht mal so übel. Sowas braucht die Menschheit! :)

  2. ich wünsche Matthias di Gabriele viel Erfolg beim Projekt swissSME!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder