Exit:
Spontacts geht an Scout24

Spontacts kommt in neue Hände. Der Startup-Arm der deutschen Scout24-Gruppe übernimmt die Plattform und bringt sie an den deutschen Markt.

Die Spontacts-Gründer (Bild: zvg, x-foto.ch)

Die Spontacts-Gründer (Bild: zvg, x-foto.ch)

Wie inside-it.ch meldet, haben die Spontacts-Gründer ihre Plattform verkauft. Die deutsche Scout24-Holding, die auch eine Aktienmehrheit an der Scout24 Schweiz AG hält, hat für eine nicht genannte Summe zugeschlagen und sich Technologie und Marke gesichert. Der offenbar bereits im Juli geschlossene Deal wurde von Spontacts selbst erst vergangene Woche kommuniziert. Spontacts ist eine Webcommunity zur Freizeitplanung.

Christoph Seitz und seine Mitgründer sind künftig noch «als Berater tätig». Auf Nachfrage, was das genau bedeutet, bleibt er vage: «Das heisst, dass wir die Entwicklung und den Marktausbau von Spontacts auch weiter begleiten, sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland. Es ist uns enorm wichtig, auch weiterhin nah dran zu sein.»

Zürich – München

Ab sofort hat das Unternehmen zwei Standorte: «Wir haben zwei Büros für Spontacts, eins in München, bei Scout 24 Services und eins in der Schweiz.» Das Gründerteam pendle zwischen Deutschland und der Schweiz, wobei Christoph vor allem in München aktiv sein werde. Dort sind Produktentwicklung und Marktausbau angesiedelt.

Das Geschäftsmodell der Webplattform soll künftig auf Ticketverkäufen und Provisionen basieren: Spontacts will Tickets für Events oder sonstige Freizeitveranstaltungen gleich mitanbieten oder die Teilnahme an Trendsportkursen, Wochenend-Trips oder ähnlichem vermitteln. «Mit dem Bereich Offers haben wir hier bereits erste Erfahrungen gesammelt,» so Christoph.

Start am deutschen Markt

Der gegenwärtige Stand beim Nutzeraufbau lässt sich einer Medienmitteilung von Scout24 entnehmen. Hier wird die Grösse der Community mit 20’000 angegeben.

Scout24 will Spontacts 2013 am deutschen Markt lancieren, inklusive einer Webversion, die die bestehenden Apps ergänzen soll. Der Onlineriese dürfte auf das grössere Benutzerwachstum zielen, das Spontacts aus eigener Kraft nicht erreicht hatte und Entwicklungs- und Marketingpower für den Sprung nach Deutschland bereitstellen. «Das wäre von der Schweiz aus ohne entsprechende Ressourcen nicht möglich gewesen», so die Gründer. Der Freizeitplanungs-Konkurrent gonna.do muss nun achtgeben, nicht von Deutschland aus überrollt zu werden.

Daniel Kästli, Florian Specker und Christoph Seitz hatten das Zürcher Startup vor etwas mehr als zwei Jahren gegründet. Christoph Seitz hat die Entwicklung von Spontacts mit einer Reihe von Gastbeiträgen hier auf startwerk.ch begleitet.

 

Mehr lesen

Rent a Renter: Sharing-Plattform Rent a Rentner expandiert nach Deutschland

5.6.2014, 1 KommentareRent a Renter:
Sharing-Plattform Rent a Rentner expandiert nach Deutschland

Rent a Renter: Sharing-Plattform Rent a Rentner expandiert nach Deutschland

Voice Republic: Startup aus Zürich und Berlin startet Live-Audiostream-Dienst

29.4.2014, 1 KommentareVoice Republic:
Startup aus Zürich und Berlin startet Live-Audiostream-Dienst

Voice Republic: Startup aus Zürich und Berlin startet Live-Audiostream

Neue Inkubatoren: Ideen und Finanzierung ab Fliessband

2.9.2013, 0 KommentareNeue Inkubatoren:
Ideen und Finanzierung ab Fliessband

Ideen, Finanzierung und Teamzusammenstellung aus einem Haus: Liquid Labs will Startups am Fliessband produzieren.

EyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

15.8.2014, 0 KommentareEyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

EyeEm kauft Schweizer Startup sight.io

Startup-Wochenüberblick: Schweizer Weltraum-Startup, neues Hub-Fellowship, Credentis mit Series B

15.3.2013, 0 KommentareStartup-Wochenüberblick:
Schweizer Weltraum-Startup, neues Hub-Fellowship, Credentis mit Series B

Die News im Überblick: Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

Jobsuche via Facebook: Silp mit Teilexit an x28

13.3.2013, 0 KommentareJobsuche via Facebook:
Silp mit Teilexit an x28

Silp, das neue Startup von Wuala-Gründer Dominik Grolimund, spannt zusammen mit dem Technologieanbieter x28. Die Geschäftsleitung von x28 steigt bei Silp ein.

Internetgigant buhlt um Startups: Google startet neues Cloud-Angebot für Startups

15.9.2014, 0 KommentareInternetgigant buhlt um Startups:
Google startet neues Cloud-Angebot für Startups

Internetgigant buhlt um Startups: Google startet neues Cloud-Angebot für Startups

Ludicious: In zehn Tagen startet das erste Gamefestival Europas in Zürich

8.9.2014, 0 KommentareLudicious:
In zehn Tagen startet das erste Gamefestival Europas in Zürich

Ludicious: In zehn Tagen startet das erste Gamefestival Europas in Zürich

26.5.2014, 0 KommentareEaternity:
Eaternity serviert mit Compass Group umweltfreundliche Menüs

Eaternity: Eaternity serviert mit Compass Group umweltfreundlichen Menüs

Gut zu wissen: Unternehmenssteuern in der Schweiz

12.6.2013, 2 KommentareGut zu wissen:
Unternehmenssteuern in der Schweiz

Was erwartet Jungunternehmer, die sich erstmals mit dem Thema Steuern befassen? Unser Gastautor erklärt die Grundzüge des Schweizer Steuersystems aus Firmensicht.

Ein Hotspot der Life Sciences: Reha-Startups im Kommen

16.4.2013, 1 KommentareEin Hotspot der Life Sciences:
Reha-Startups im Kommen

Rehabilitation: Eine ganze Reihe von Startups tummelt sich zurzeit auf diesem boomenden Feld. Ein Life-Science-Experte erklärt, warum.

Firmengründungen und Konkurse: Zürich verliert an Boden, Tessin und Luzern sind attraktiv

22.1.2013, 0 KommentareFirmengründungen und Konkurse:
Zürich verliert an Boden, Tessin und Luzern sind attraktiv

2012 war ein durchwachsenes Jahr, was die Gründungszahlen angeht. Auf das Rekordjahr 2011 folgen weniger Wachstum und mehr Konkurse.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder