In eigener Sache:
startwerk.ch und
die Handelszeitung kooperieren

Die Handelszeitung veröffentlicht ab sofort ausgewählte Artikel von startwerk.ch online.

Die Handelszeitung, die führende Schweizer Wirtschaftszeitung für Unternehmen und Management, wird künftig ausgewählte Artikel von startwerk.ch syndizieren und auf handelszeitung.ch veröffentlichen.

Leser der Handelszeitung erhalten so zusätzliche Einblicke in spannende Jungunternehmen und das Thema der Firmengründung. Für startwerk.ch stellt die Partnerschaft eine ideale Möglichkeit zur Erhöhung von Reichweite und Bekanntheit dar. Davon profitieren auch die von uns porträtierten Startups, da sie die Chance haben, nicht nur bei startwerk.ch online zu gehen, sondern auch auf dem Webauftritt der Handelszeitung. Welche Artikel übernommen werden, entscheidet jeweils die Onlineredaktion der Handelszeitung.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und über die Möglichkeit, der Schweizer Startupszene noch mehr verdiente Aufmerksamkeit in den Breitenmedien verschaffen zu können.

Frisch online: Unser Beitrag zu RememberTheName.

 

Mehr lesen

Content-Marketing via PR-Text: Drei sind ein Trend

14.11.2013, 1 KommentareContent-Marketing via PR-Text:
Drei sind ein Trend

Auch Startups rüsten auf, was Medienarbeit und Content-Marketing angeht. Neuste Entwicklung: Pressemitteilungen, die wie objektive Artikel über einen Trend daherkommen und nebst dem eigenen Unternehmen auch gleich die ganze Konkurrenz in einem "Trend" darstellen.

9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter: \

7.11.2013, 1 Kommentare9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter:
"Ich glaube an das Lean Startup-Modell"

Bernhard Brechbühl, Gründer des Medien-Startup Storyfilter glaubt an das Lean-Startup-Konzept und zieht nach einem Monat Bilanz.

Pitchen allein reicht nicht: Vorschläge für wirksame Startup-PR

30.5.2013, 0 KommentarePitchen allein reicht nicht:
Vorschläge für wirksame Startup-PR

Die meisten Pressemitteilungen landen im Papierkorb. Wir schlagen einen Strategiewechsel vor.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder