Rayneer TV:
Per Facebook personalisiertes Musikfernsehen

Seit heute ist das personalisierte Musikfernsehen Rayneer für die Öffentlichkeit freigeschaltet und möchte im Schweizer Musikmarkt mitmischen.

Rayneer (Bild: Screenshot rayneer.tv)Die Informationsflut des Webs schafft Bedarf für Filter und Personalisierungsdienste, die uns dabei helfen, relevante Inhalte zu finden.

Der gerade frisch lancierte Webservice Rayneer TV packt das Thema Filterung für das Feld der Musikvideos an. Die Idee: Auf dem Videoportal sollen Nutzer Musikclips sehen können, die ihrem musikalischen Gusto entsprechen. Personalisiert wird dabei nicht durch eine manuelle Angabe von Präferenzen, sondern per Facebook. So sammelt der Dienst Infos über den Musikgeschmack seiner Nutzer über ihre Likes und Pinnwand-Beiträge. Daraus wird das jeweilige Profil generiert. Der Vorteil dieser Methode ist der geringe Aufwand für die User, die dafür aber auch zwingend einen Facebook-Account haben müssen. Neben der Webapp existiert eine kostenlose Applikation für Smartphones.

Heterogenes Team

Laut Gründer Oliver Flueckiger fand im vergangenen Sommer 2011 eine private Beta mit 150 Usern statt, die zu positiven Ergebnissen führte – trotz sehr individuellen Musikpräferenzen der Teilnehmer. «Natürlich wird es für einen Nutzer, welcher aussschliesslich Klassik hört schwierig, da es dazu keine Musikclips gibt. Aber wir konzentrieren uns nicht nur auf den Mainstream», so Flueckiger.

Zu den Mitgründern zählen Yannik Koechlin (CTO), Ronny Nenniger (Head of Program Strategy) und Markus Presta (Head of Sales). Es sei wichtig, dass das Team aus heterogenen Persönlichkeiten mit unterschiedlichen Fähigkeiten besteht. Unterstützt wird es dabei von einem Sales- und Techniker-Team.

Spotify als Konkurrenz?

Auf die Frage, ob Flueckiger den weltweit expandierenden Musikdienst Spotify als Konkurrenten sieht, antwortet er mit einem klaren Nein. «Spotify ist ein Ersatz für iTunes. Dagegen möchte Rayneer den Fernsehsender ersetzen. Auf dem ursprünglichen Musikkanal MTV läuft auch fast keine Musik mehr – dies vor allem aufgrund der viel zu individuellen Musikgeschmäcker. Und da möchten wir Abhilfe schaffen», meint Flueckiger. Ob Spotify wirklich kein Substitut darstellt (beispielsweise Musikhören während dem Arbeiten, ohne Musikclips), wird sich noch herausstellen. Als direkten Konkurrenten sieht dagegen Jungunternehmer Flueckiger die deutsche Plattform tape.tv, wobei hier der Benutzer aktiv seine Präferenzwahl steuern muss. Dass Rayneer dies automatisch über die Facebook-Anbindung erledigt, soll als Wettbwerbsvorteil dienen.

Was die Monetarisierung angeht, setzt Rayneer auf die Schaltung von Werbung: Die Nutzung der Plattform ist kostenlos, aber mit Werbeeinblendungen verbunden. Medienpartner sowie Investoren aus der Schweiz stehen hinter dem Projekt. Die wichtigen Lizenzverträge mit den Major Labels sind unterschrieben und von der Musikbranche erhält Rayneer Rückendeckung.

 

Mehr lesen

«Heute ist der Wettbewerb härter»: Adrian Bührer über die Zeit bei students.ch und sein Startup Skim

26.2.2013, 2 Kommentare«Heute ist der Wettbewerb härter»:
Adrian Bührer über die Zeit bei students.ch und sein Startup Skim

Adrian Bührer ist Jungunternehmer, leitete students.ch und investiert in Startups. Sein jüngster Wurf ist Skim, ein Kennenlern-Spiel auf Facebook. Wir fragen ihn nach Skims Geschäftsmodell und warum Geld verdienen im Netz früher einfacher war.

Evrythng: Das Internet der Dinge  im Dienst des Marketings

15.11.2012, 0 KommentareEvrythng:
Das Internet der Dinge im Dienst des Marketings

Wenn die Whiskyflasche online geht: Ein Startup möchte Konsumartikel internettauglich machen. «Evrythng» soll ein Facebook für Produkte werden.

Launch der Karrieresuchmaschine: Bei Silp spielen die Facebook-Freunde Jobvermittler

15.8.2012, 5 KommentareLaunch der Karrieresuchmaschine:
Bei Silp spielen die Facebook-Freunde Jobvermittler

Jobempfehlungen aus dem Freundeskreis sind das Prinzip der Social-Recruiting-App Silp. Hinter dem neuen Startup steht Wuala-Gründer Dominik Grolimund.

Content-Marketing via PR-Text: Drei sind ein Trend

14.11.2013, 1 KommentareContent-Marketing via PR-Text:
Drei sind ein Trend

Auch Startups rüsten auf, was Medienarbeit und Content-Marketing angeht. Neuste Entwicklung: Pressemitteilungen, die wie objektive Artikel über einen Trend daherkommen und nebst dem eigenen Unternehmen auch gleich die ganze Konkurrenz in einem "Trend" darstellen.

9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter: \

7.11.2013, 1 Kommentare9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter:
"Ich glaube an das Lean Startup-Modell"

Bernhard Brechbühl, Gründer des Medien-Startup Storyfilter glaubt an das Lean-Startup-Konzept und zieht nach einem Monat Bilanz.

Pitchen allein reicht nicht: Vorschläge für wirksame Startup-PR

30.5.2013, 0 KommentarePitchen allein reicht nicht:
Vorschläge für wirksame Startup-PR

Die meisten Pressemitteilungen landen im Papierkorb. Wir schlagen einen Strategiewechsel vor.

Den ganzen Fernsehmarkt im Blick: Filmwords erklärt seine Pläne  rund um Social TV

21.2.2013, 0 KommentareDen ganzen Fernsehmarkt im Blick:
Filmwords erklärt seine Pläne rund um Social TV

Die Felder Social TV und Second Screen sind heiss umkämpft. Mit Filmwords tritt ein Startup auf den Plan, das mit seiner Plattform den Markt nachhaltig umkrempeln möchte.

Zattoo-Manager Jörg Meyer: «Von den Umsätzen der illegalen TV-Apps kriegt kein Sender etwas ab»

21.2.2013, 0 KommentareZattoo-Manager Jörg Meyer:
«Von den Umsätzen der illegalen TV-Apps kriegt kein Sender etwas ab»

Der TV-Dienst Zattoo erlebt laut Manager Jörg Meyer seinen zweiten Frühling. Speziell im deutschen Markt sieht das Zürcher Unternehmen noch großes Potenzial - trotz der komplexen Rechtslage.

Viewster: Brücke vom Filmgeschäft ins Netz

27.11.2012, 0 KommentareViewster:
Brücke vom Filmgeschäft ins Netz

Trotz guter Zahlen kennt die Video-on-Demand-Plattform Viewster bisher kaum jemand namentlich. Nun will das Startup wachsen, mit einer komplett anderen Idee als zu Beginn.

21.11.2014, 0 KommentareStartwerk-Wochenüberblick:
Aeon Scientifc gewinnt Award, Bcomp erhält Innovationspreis

Startwerk-Wochenüberblick: Aeon Scientifc gewinnt Award, Bcomp erhält Innovationspreis

14.11.2014, 0 KommentareStartwerk-Wochenüberblick:
Tamedia übernimmt Doodle komplett, Veeting Rooms im deutschsprachigen Raum

Startwerk-Wochenüberblick: Tamedia übernimmt Doodle komplett, Veeting Rooms im deutschsprachigen Raum

Fashionlabel Selfnation lanciert massgeschneiderte Jeans für Herren

13.11.2014, 0 KommentareFashionlabel Selfnation lanciert massgeschneiderte Jeans für Herren

Fashionlabel Selfnation lanciert nun auch massgeschneiderte Jeans für Herren

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder