Startup-Wochenüberblick:
Mehr Crowdfunding, Stipendien für Techgründer, Startups spielerisch

Unser Wochenüberblick für News aus der Startups-Szene: Diesmal mit Themen wie Geld für grünes Essen, dem ausgetrockneten VC-Markt und CH-Startups im Mobile Game.

Startup-News {istock;http://www.istockphoto.com/}B-to-v unterstützt Gründer

Zwei Teilstipendien für das Management-Programm Technologie-Unternehmer an der HSG offeriert das Investorennetzwerk b-to-v.

Im mit einer Diplomarbeit abschliessenden Studiengang wird der Case des eigenen Unternehmens bearbeitet. Bewerben können sich Interessierte bis zum 15.2.2012. » B-to-v offeriert Stipendien

Eaternity-Team mit Startup-Stipendium

Das Projekt Eaterniy erhält das WWF Hub Fellowship und hat damit einen aktuellen Social-Entrepreneurship-Wettbewerb am Hub Zürich gewonnen. Die Gründer wollen nachhaltige Ernährung fördern, sie erhalten 30’000 Franken Seedfunding und Hub-Dienstleistungen. Runner-Ups waren die Projekte Organic Standard und Solar.greenings.org. » And the winner is.. Eaternity

Uepaa(!!) und ActLight holen sich venture kick

Die Rettungsapp für Alpinisten des Uepaa(!!)-Teams und die Solarzellen-Technologie von ActLight haben bei venture kick das aktuelle Finale für sich entschieden. Uepaa hat sich zudem eine erste Finanzierungsrunde über 1,5 Mio. Franken gesichert. » 100’000 Franken für Uepaa(!!) und ActLight

MEDUDEM punktet bei Investoren

Die Plattform für den Austausch von Gesundsheitsinformationen hat eine Series A in Höhe von 815’000 Franken eingefahren. Mehrere private Investoren und die ZKB haben sich beteiligt. Weitere 400’000 Franken sollen bis März 2012 hereingeholt werden. » MEDUDEM closed first tranche of financing round

Gbanga baut Startups in Spiel ein

Klar, ein PR-Gag – aber ein netter: Das location-based-gaming-Startup Gbanga hat diverse andere Startups mit ihren Standorten in seine gleichnamige Gaming-App aufgenommen. » Gbanga highlights Swiss startups with new quest

Crowdfunding-Plattformen wuchern

Mit 100 Days ist soeben eine neue Finanzierungsplattform für Projekte gestartet. Hinter der neuen Seite stehen die Ronorp-Macher. Erst kürzlich war mit mydreamis eine andere Crowdfunding-Seite aus der Taufe gehoben worden.

restorm partnert mit Jamendo

Das Zürcher Startup restorm, das eine Plattform für Musikliebhaber und Künstler entwickelt hat, kooperiert mit dem luxemburger Jungunternehmen Jamendo. Jamendo ist ein Plattform für Creative-Commons-lizensierte Musik und will eine Alternative zu den nationalen Verwertungsgesellschaften bieten. » Zusammenarbeit mit Jamendo

Beim Venture Capital klemmts

Ohne genaue Zahlen zu nennen schreibt die SECA, dass die Investitionen im Bereich Wagniskapital «auf einem historischen Tiefstand» seien. Die Anleger seien 2011 vergleichsweise zurückhaltend gewesen.

 

Mehr lesen

LocalUncle: Zu früh für den Erfolg?

21.10.2013, 1 KommentareLocalUncle:
Zu früh für den Erfolg?

Der Locationbased-Dienst LocalUncle, gestartet aus der Schweiz und transferiert nach New York, verabschiedet sich nach mehr als zwei Jahren.

Nezasa: Reisen individuell zusammenklicken

1.7.2013, 1 KommentareNezasa:
Reisen individuell zusammenklicken

Das Webstartup Nezasa lässt Reisepakete à la Carte zusammenstellen. Zurzeit testen die Gründer das Wasser mit einer Crowdfunding-Aktion.

PumpTire: Per Testverkauf die Kunden kennenlernen

6.6.2013, 0 KommentarePumpTire:
Per Testverkauf die Kunden kennenlernen

Das Startup PumpTire entwickelt einen selbstaufpumpenden Veloschlauch. Anfang 2012 trafen wir den Gründer am venture-Wettbewerb, nun wollten wir wissen, was sich inzwischen getan hat.

Sesselrücken bei Parku: Neuer CEO und neuer COO

8.10.2013, 1 KommentareSesselrücken bei Parku:
Neuer CEO und neuer COO

Der Schweizer Roland Zeller wird neuer COO des Zürcher Startups ParkU – wo letzte Woche schon ein neuer CEO im fernen Berlin ernannt wurde.

Kopf oder Zahl: Unternehmerisch mit Risiko umgehen

16.11.2011, 0 KommentareKopf oder Zahl:
Unternehmerisch mit Risiko umgehen

Ohne Risiko kein Gewinn. Hier ein einfaches Gedankenexperiment, das zeigt, wie ein mit Risiko behaftetes Geschäft funktionieren kann.

Unternehmenskultur: Vorleben statt aufschreiben!

8.3.2011, 0 KommentareUnternehmenskultur:
Vorleben statt aufschreiben!

Richtige gehandhabte Unternehmenskultur ist ein Führungsinstrument, gerade auch für Startups.

\

24.3.2014, 0 Kommentare"Wir versinnbildlichen Firmenstrategien in Form von Geschichten und Metaphern":
9 Fragen an Andri Hinnen von Zense

Die Visualisierungen von Firmenstrategien in Bildern und Filmen stösst bei Unternehmen auf eine wachsende Nachfrage: 9 Fragen an Andri Hinnen von Zense

Doodle-Gründer ziehen sich zurück: Online-Terminplaner Doodle mit neuer Führungscrew

7.1.2014, 0 KommentareDoodle-Gründer ziehen sich zurück:
Online-Terminplaner Doodle mit neuer Führungscrew

Gründer ziehen sich aus dem operativen Geschäft des Online-Terminplaner Doodle zurück.

START Summit Konferenz will im März noch einen Drauflegen

3.1.2014, 0 KommentareSTART Summit Konferenz will im März noch einen Drauflegen

Das START Summit der HSG findet am 14. & 15. März 2014 statt.

8.4.2014, 0 KommentareVenture Kick Finalisten TwingTec und Calcisco:
130 000 Franken für Startups mit Fluggerät und Labortest

Venture Kick: TwingTec und Calcisco erhalten je 130 000 Franken Startkapital

Relish Guitars Switzerland: Luzerner rocken mit einzigartiger Gitarre auf internationalem Parkett

3.3.2014, 1 KommentareRelish Guitars Switzerland:
Luzerner rocken mit einzigartiger Gitarre auf internationalem Parkett

Relish guitars Switzerland: Zwei Luzerner Jungunternehmer möchten mit ihren Gitarren den Weltmarkt erobern

Adaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

20.2.2014, 2 KommentareAdaptricity möchte das Stromnetz intelligenter machen

Das Zürcher Startup Adaptrictiy möchte mehr aus Strom machen und zeitgemässe Antworten auf die Veränderungen durch erneuerbare Energien, Marktliberalisierung und die Verschmelzung von Energie- und Informationstechnologie geben.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder