Survey.io:
Per Umfrage zum Kernprodukt

Survey.io hilft beim Einholen von Kundenfeedback, das besonders, aber nicht nur für Lean-Startups interessant ist.

Das beliebter werdende Konzept des Customer Development ist leichter abgenickt als umgesetzt. Dabei ist es gerade für Webstartups eine gute Möglichkeit, ihren Use Case auf schlanke Weise auszufeilen.

Nur bedeutet die Erhebung und Auswertung des dazu nötigen Kundenfeedbacks eine Menge Zusatzaufwand. Und wenn es etwas gibt, was bei Startups knapp ist, dann die Ressourcen für solche Vorhaben. Survey.io will hier Hand bieten. Die Idee des Diensts ist einfach: mit einem standardisierten Fragebogen Feedback abholen, das hilft, den Kundennutzen eines Produkts genauer herauszuschälen. Auf der Seite von survey.io kann man sich einen Demo-Fragebogen anschauen, eine Auswertung sieht so aus. Das Tool entwickelt haben Sean Ellis und Lean-Startup-Evangelist Hiten Shah.

Die Fragen orientieren sich an den Grundsätzen des Customer Development und kreisen um die dafür wichtigsten Eckdaten bei Webstartups. So lässt sich leicht abfragen, welche Kanäle am meisten Kunden bringen, wie nützlich das Produkt für diese ist oder welches Feature noch verbesserungsfähig wäre.

Grossartig wäre, wenn jemand so ein Tool auch für den unseren Sprachraum umsetzen würde. Ein Nachbau auf deutsch wäre sicher nicht allzu aufwenig, noch weniger eine Übersetzung in Kooperation mit den Machern von survey.io.

Darum geht beim Customer Development: Die Idee ist, einen strukturierten Prozess für das schwierige Geschäft der Innovation zu haben. Dabei steht am Anfang die Suche nach einem Bedürfnis und den passenden Kunden. In einer zweiten Phase der Validierung wird die Zahlungsbereitschaft für eine Lösung in Erfahrung gebracht. Dann geht es an die Entwicklung – hier wird für das entstehende Produkt kontinuierlich der Kundennutzen geprüft. Dabei geht es um ein minimales, verkaufbares Set von Kernfeatures.

(Bild: istockphoto)

 

Mehr lesen

Value Proposition Designer: Verstärkung für das  Business Model Canvas

13.9.2012, 2 KommentareValue Proposition Designer:
Verstärkung für das Business Model Canvas

Das inzwischen etablierte Business Model Canvas hat eine Ergänzung bekommen. Mit dem Value Proposition Designer versucht Alexander Osterwalder den Brückenschlag zur Idee des Lean Startup.

Customer Development Manifesto 2/2: Messen, schnell sein, lernen

18.6.2012, 0 KommentareCustomer Development Manifesto 2/2:
Messen, schnell sein, lernen

Tempo, kundesnahes Entwickeln und flexible Planung sind einige der Eckpfeiler einer zeitgemässen Startup-Gründung. Wir stellen sieben weitere Thesen zum Customer Development vor.

Customer Development Manifesto 1/2: 14 Regeln für die  Produktentwicklung im Startup

11.6.2012, 1 KommentareCustomer Development Manifesto 1/2:
14 Regeln für die Produktentwicklung im Startup

Das Startup Owner's Manual ist eine Anleitung für das Entwickeln und Testen von Geschäftsmodellen. Dabei will der Autor vor allem mit einer Sache aufräumen: dem starren Businessplan.

\

23.7.2014, 0 Kommentare"Blue Button”:
Schweizer Werbe- und Startup-Allianz will TV-Spots aus der Steinzeit holen

"Blue Button”: Schweizer Werbe- und Startup-Allianz will TV-Spots aus der Steinzeit holen

9 Fragen an Francesco Dell\'Endice von QualySense

22.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

21.7.2014, 1 Kommentare9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

Buzzwords und Wissenswertes: Pivot - Neuausrichtung oder Aktionismus?

28.8.2012, 0 KommentareBuzzwords und Wissenswertes:
Pivot - Neuausrichtung oder Aktionismus?

Pivoting nennt sich im Startup-Vokabular eine Kurskorrektur des eigenen Geschäftsmodells. Was damit gemeint ist und worauf es zu achten gilt.

Kundenfeedback und Produktentwicklung: Umfragen per Crowdsourcing-Plattform

16.5.2012, 0 KommentareKundenfeedback und Produktentwicklung:
Umfragen per Crowdsourcing-Plattform

Feedback und Daten sind der Schlüssel einer kundennahen Produktentwicklung. Nur wo beschafft man sich die nötigen Teilnehmer?

Marketing für Startups: Telefonakquise vs. Adwords

14.12.2011, 0 KommentareMarketing für Startups:
Telefonakquise vs. Adwords

Telefonakquise klingt nach letztem Jahrhundert, hält aber für B2B-Startups gegenüber Adwords einige Vorteile bereit. Unser Gastautor liefert fünf Tipps zum erfolgreichen Telefonieren.

9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter: \

7.11.2013, 1 Kommentare9 Fragen an Bernhard Brechbühl von Storyfilter:
"Ich glaube an das Lean Startup-Modell"

Bernhard Brechbühl, Gründer des Medien-Startup Storyfilter glaubt an das Lean-Startup-Konzept und zieht nach einem Monat Bilanz.

Startupfair-Referat von Fredi Schmidli: Durchbeissen war gestern

17.9.2013, 0 KommentareStartupfair-Referat von Fredi Schmidli:
Durchbeissen war gestern

Fredi Schmidli rief an der Startupfair zur Umsetzung von Lean Startup statt dicker Businesspläne auf: Nachhaltige Geschäftskonzepte brauchten Dynamik, nicht Durchhaltewillen.

Bring!: Einkaufen, wie es sein sollte

23.8.2013, 5 KommentareBring!:
Einkaufen, wie es sein sollte

Bring! geht in die zweite Runde: Die Einkaufs-App, das Geheimnis der User-Experience und die Geschichte ihrer beiden Entwickler.

2 Kommentare

  1. Interessanter Dienst,

    die Frage ist nur: Wie bekomme ich meine Zielgruppe auf zum Ufragebogen. Das geht ja nur über zielgenauen Traffic oder kennt jemand einen Dienstleister für verschiedene Zielgruppen die man kaufen kann um den Fragebogen auszufüllen?

  2. Hallo Armin,

    Bei Survey.io gehts um Deine bestehenden User. Das Feedback-Formular stellt Fragen zum Use Case Deines spezifischen Produkts – da würden Adresslisten nichts nutzen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder