Investitionsentscheid:
Unternehmer, nicht Unternehmen

Der New Yorker Venture Capitalist Fred Wilson hat in einem Blogpost erklärt, weshalb man grossartige Unternehmer auch unterstützen sollte, wenn ihre Idee noch nicht ganz reif ist.

Auch so kann man sich finanzieren: Obama O's (Bildquelle: http://www.airbnb.com/obamaos)Ob Airbnb “The Next Big Thing” ist oder nicht, soll hier dahingestellt bleiben. Für den Zweck dieses Posts ist vor allem interessant, was Business Angel Paul Graham und Venture Capitalist Fred Wilson darüber in ihren jeweiligen Blogs geschrieben haben.

Da ist auf der einen Seite Fred Wilson von Union Square Ventures, der in einem Blogpost darüber geschrieben hat, wie sehr er es bereut, nicht in Airbnb investiert zu haben. Obwohl die Gründer sehr grosses Potential versprachen, sah das Team von Union Square Ventures das Bahnbrechende am Konzept der Luftmatratze in Privatwohnungen als alternative zu Hotelzimmern nicht. Folglich hat Wilson nicht investiert, auch wenn das Team durch innovative Methoden, Geld aufzutreiben aufgefallen war. Sie hatten nämlich am Parteitag der Demokraten (an welchem Obama als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde) Frühstücksflocken mit dem Konterfei von Obama und McCain verkauft. Die Obama O’s und Cap’n McCains wurden in nummerierten Schachteln zu vierzig Dollar das Stück verkauft. Das ging so gut, dass die Einnahmen genügten, um Airbnb am leben zu halten.

Wilson schliesst seinen Post mit der Bemerkung, Union Square Ventures habe sich zu sehr darauf konzentriert, was Airbnb tat, anstatt darauf was sie tun könnten, würden und am Ende auch taten. Bis heute steht eine Schachtel mit Obama O’s im Büro der Venture Capitalists, um an diese verpasste Gelegenheit zu erinnern.

Auf der anderen Seite ist da Paul Graham. Airbnb gehörte zu den Startups, die von Y Combinator unterstützt wurden. Da nach diesem Konzept eine grosse Anzahl Unternehmen sehr früh Funding erhält, braucht es oft viel Überzeugungsarbeit bei Venture Capitalists, damit diese die Möglichkeiten sehen. Wie Wilson scheint auch Graham sehr offen zu sein und hat deshalb auf seinem Blog den Emailaustausch veröffentlicht, den er über Airbnb mit Fred Wilson geführt hat.

Bemerkenswert daran ist jedoch nicht nur die Offenheit der beiden. Dieser Ausschnitt aus der Geschichte von Airbnb zeigt auch, dass der gute Eindruck, den man bei einer Person hinterlässt oft weite Kreise zieht. Einen solchen Eindruck macht – unabhängig von der Idee – nur ein gut eingespieltes und fähiges Team, welches auch ausserhalb des angepeilten Kernbereichs brillieren kann.

 

Mehr lesen

Austausch von Wissen und Erfahrungen: Mehr Gründer sollten bloggen

22.7.2013, 0 KommentareAustausch von Wissen und Erfahrungen:
Mehr Gründer sollten bloggen

Regelmässig bloggende Startup-Gründer aus Deutschland und der Schweiz sind eine Seltenheit. Das ist schade – für die Entrepreneure ebenso wie für die Branche!

Der Austausch fehlt: Bloggende Startupper  braucht das Land

9.7.2012, 12 KommentareDer Austausch fehlt:
Bloggende Startupper braucht das Land

Der Schweizer Startupszene fehlen die bloggenden Gründer - mehr Lust am Schreiben täte Not. Bis dahin bietet Svbtle Lesestoff aus den HQs von Foursquare, Twitter oder Soundcloud.

Linktipps: Saas-Fonds, Namensfindung, bloggende Investoren

21.1.2011, 0 KommentareLinktipps:
Saas-Fonds, Namensfindung, bloggende Investoren

Die Links der Woche, unter anderem: Medtech-Preis verliehen, Mobilitäts-Startups im Kommen und Tipps für den eigenen Firmenblog.

Wie Business Angels Startups sehen:  Exit als Ziel muss sein

26.9.2013, 0 KommentareWie Business Angels Startups sehen:
Exit als Ziel muss sein

Worauf Business Angels bei der Wahl der Investitionsobjekte achten, verriet Dr. Peter Pfister, Business Angel des Jahres 2009, an der Startupfair.

Interview mit Business Angel Carole Ackermann: «Scheitern ist keine Schande»

26.3.2013, 0 KommentareInterview mit Business Angel Carole Ackermann:
«Scheitern ist keine Schande»

Im Interview erzählt Carole Ackermann, Präsidentin der Business Angels Schweiz, worauf sie bei Startups achtet und fordert einen positiveren Umgang mit Startup-Misserfolgen.

Startup-Wochenüberblick: Geld für Hyperweek, KTI bildet Business Angels aus, Venturekapital wandelt sich

4.5.2012, 0 KommentareStartup-Wochenüberblick:
Geld für Hyperweek, KTI bildet Business Angels aus, Venturekapital wandelt sich

Die aktuellen Neuigkeiten aus der Startupszene: Hyperweek darf sich über eine Finanzierungsrunde freuen, Biotech-Startups könnten mehr Förderung vertragen, Adrian Locher holt sich einen Gründerpreis.

Europalaunch und Neuausrichtung: LocalUncle liefert lokale  Antworten in Echtzeit

8.12.2011, 4 KommentareEuropalaunch und Neuausrichtung:
LocalUncle liefert lokale Antworten in Echtzeit

Mit einer Erweiterung seines Konzepts will der crowdgesourcete Frage & Antwort-Service LocalUncle neue Wege gehen - und eine Antwort auf fast alles parat haben.

Foursquare Day: So unterstützt New Yorks Bürgermeister seine Startups

15.4.2011, 3 KommentareFoursquare Day:
So unterstützt New Yorks Bürgermeister seine Startups

Der 16.04.11 ist Foursquare Day: Mike Bloomberg, Bürgermeister von New York, hat den ersten Social Media-Feiertag ausgerufen. Nun will Bloomberg auch noch Foursquare-Mayor der City Hall werden.

loqize.me: New Yorker erhalten bald ortsbasierte Empfehlungen

18.3.2011, 4 Kommentareloqize.me:
New Yorker erhalten bald ortsbasierte Empfehlungen

Ein Zürcher Startup versucht es in Übersee: Die Gründer von loqize.me haben sich New York als Startort für ihre Geolocation-Plattform ausgesucht.

Sei Deiner Zeit voraus: So findet man eine Startupidee

21.11.2012, 2 KommentareSei Deiner Zeit voraus:
So findet man eine Startupidee

Ideen denkt man sich nicht aus, man bemerkt sie. Warum man dazu in der Zukunft leben muss, beschreibt Startup-Experte Paul Graham.

Worauf man sich verlassen kann: Das Plattform-Dilemma

8.12.2010, 2 KommentareWorauf man sich verlassen kann:
Das Plattform-Dilemma

Wie sehr soll man sich von der Infrastruktur einzelner Akteure abhängig machen? "Gar nicht" wäre schön, geht aber selten.

Startup Gurus: Weisheit aus Übersee

26.11.2010, 1 KommentareStartup Gurus:
Weisheit aus Übersee

Auf Startwerk haben wir schon verschiedentlich grosse Namen aus Übersee zitiert. Eine kurzes Who is Who.

Neue Inkubatoren: Ideen und Finanzierung ab Fliessband

2.9.2013, 0 KommentareNeue Inkubatoren:
Ideen und Finanzierung ab Fliessband

Ideen, Finanzierung und Teamzusammenstellung aus einem Haus: Liquid Labs will Startups am Fliessband produzieren.

Unternehmen aus der Werkstatt: Der Trend zur Venture Production

7.3.2013, 0 KommentareUnternehmen aus der Werkstatt:
Der Trend zur Venture Production

Wir erleben eine Industrialisierung der Startupszene. Company Building heisst das Zauberwort: immer mehr Startups kommen aus spezialisierten Startup-Schmieden. Verstecktes Vorbild ist Hollywood.

Investoren-Szene: Liste Schweizer Venture-Kapital-Geber

18.9.2012, 4 KommentareInvestoren-Szene:
Liste Schweizer Venture-Kapital-Geber

Für zahlreiche Jungunternehmen kommt der Punkt, wo Wachstumsfinanzierung den Unterschied macht. Um die Suche nach einem geeigneten Kapitalgeber zu erleichtern, haben wir eine Liste zusammengestellt.

Ein Kommentar

  1. Das Obama-Bild gefällt mir. Gibt es die wirklich oder war das nur ein Kampagnen-Gag? Ist natürlich ein gutes Geschäft, er macht sich so sehr bekannt, schon bei kleinen Kindern. Das ist so wie die Nanomania im Migros. Das prägt sich ein.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder