Amiando:
Wettbewerbsfähige Preise

Die Ticketingplattform Amiando hat mit dem gestrigen Relaunch auf breiter Front die Preise gesenkt. Dadurch und mit neuen Tools soll die Kundenbasis verbreitert werden.


Gute Neuigkeiten für Eventveranstalter: Wer die Services von Amiando für einen kostenlosen Anlass nutzt, bezahlt künftig keine Gebühr mehr. Ausserdem sind neu alle Tools von Amiando auch für Kleinkunden zugänglich. Durch diese Neuerungen will sich das Münchner Startup mit Schweizer Beteiligung den Zugang zu einer neuen Zielgruppe eröffnen.

Zur Gewinnung von neuen Kunden hat sich Amiando bisher stark auf die virale Verbreitung des Service durch Mundpropaganda und Social Networks verlassen. Sinnigerweise will man sich nun nicht mit den gewonnenen Kunden begnügen und diese zu melken versuchen. Vielmehr soll die Viralität durch die neue Gebührenstruktur weiter gefördert werden. Durch diesen Effekt und die Eröffnung neuer Segmente werden sich die Neuerungen auch finanziell lohnen, glaubt Mitgründer Marc P. Bernegger.

Die zweite grosse Neuerung ist ein – angeblich weltweit einzigartiges – Email-Tool für Veranstalter. Damit ist es unter anderem möglich, den Return on Investment von Marketingkampagnen bis hinunter zum einzelnen Ticketverkauf zu analysieren. Wie CEO Felix Haas in der Pressemitteilung zitiert wird, besteht ein bei Eventveranstaltern ein Bedarf an Online-Marketing-Tools. Diesen Markt will der Amiando bedienen. Man darf gespannt sein, wie sich das erst 2006 gegründete Unternehmen weiter entwickelt. In Europa sind sie laut TechCrunch bereits Markführer.

 

Mehr lesen

Ticketpark: Vorverkauf in der Bäckerei

30.11.2010, 0 KommentareTicketpark:
Vorverkauf in der Bäckerei

Mit Ticketpark versucht ein weiteres Unternehmen im Schweizer Ticketmarkt Fuss zu fassen. Der Fokus liegt auf kleinen Veranstaltungen.

Swiss ICT Award: Linguistic Search Solutions, Namics und Netcetera geehrt

19.11.2010, 0 KommentareSwiss ICT Award:
Linguistic Search Solutions, Namics und Netcetera geehrt

Am 18. November 2010 wurden im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern die Swiss ICT Awards vergeben.

Online Ticketing: Ein Geschäftsmodell in Mode

12.11.2010, 0 KommentareOnline Ticketing:
Ein Geschäftsmodell in Mode

Amiando bekommt Konkurrenz. Seit einigen Monaten versucht Ticketino im Schweizer Markt Fuss zu fassen.

Startup-Videos: Wann sie sich lohnen und  wie man sie macht

21.3.2013, 0 KommentareStartup-Videos:
Wann sie sich lohnen und wie man sie macht

Spätestens der spektakuläre Erfolg des DollarShaveClub hat gezeigt, dass schon ein einzelnes Video einem Startup zum Durchbruch verhelfen kann. Doch junge Unternehmen sollten sich genau überlegen, wie sie am besten vorgehen.

LaunchRock: Virale Kundenbindung

26.4.2011, 2 KommentareLaunchRock:
Virale Kundenbindung

Je mehr potentielle Kunden und Interessierte ein Startup schon vor der Porduktlancierung hat, desto besser. Mit Launchrock kann man der Mundpropaganda einen kleinen Schubs geben.

Twitter-Kunden-Stafette: Kaffee im Pastawerk

3.5.2009, 1 KommentareTwitter-Kunden-Stafette:
Kaffee im Pastawerk

Kann Twitter umsatzsteigernd wirken? Peter Hogenkamp meint ja - und startet die Probe aufs Exempel.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder