venture kick:
Süsse Impfstoffe und Vogelperspektive

Am siebten Juli haben zwei weitere junge Unternehmen die letzte Hürde genommen und kommen in den vollen Genuss des venture kick-Funding: Malcisbo und SenseFly.

Zwei sehr unterschiedliche Produkte sind es, deren Macher nun 130’000 Franken Anschubhilfe für ihre Startups bekommen. Gemeinsam haben sie das Innovative in ihren Produkten und den Hintergrund in der Forschung and der ETH beziehungsweise der EPFL.

Zuckerbasiert und Wasserlöslich

Das Team von MalcisboMalcisbo will mit neuartigen Impfstoffen, die auf Zucker basieren gegen Bakterien und Würmer bei Tieren vorgehen. Erstes Ziel sind dabei die Campylobacter-Bakterien, welche über das Fleisch von Hühnern jährlich 400 Millionen Menschen infizieren.

Der besondere Vorteil des Impfstoffs von Malcisbo liegt dabei in seiner Wasserlöslichkeit. Dadurch ist es erstmals möglich, auf effiziente Weise über das Trinkwasser tausende von Tieren zu impfen.

Zusätzlich zu dem Campylobacter-Impfstoff ist bereits ein Mittel, welches Wurmbefall bei Schafen und Ziegen verhindern soll. Längerfristig wäre es sogar denkbar, die Produktpalette auch auf Imfstoffe für Menschen auszuweiten.

Neben dem Erfolg bei venture kick konnte das Team von Malcisbo auch die Jury bei Ventue 2010 von sich überzeugen: Im Geschäftsideen-Wettbewerb der Phase I waren sie unter den Gewinnern und in Phase II erreichten sie mit ihrem Businessplan den zweiten Platz.

Luftaufnahmen in dreissig Minuten

Jean-Christophe Zufferey, der CEO von SenseFlyDie Vision, wie sie SenseFly durch ein Zitat des CEO Jean-Christophe Zufferey auf der Firmenwebsite formuliert: “We want to allow people to capture data anywhere, any time, without heavy infrastructure or long preparation time.” Möglich wird das mit dem Swinglet, einem handlichen UAV (unmanned aerial vehicle), welches über einen Computer gesteuert, aus der Luft Daten sammelt. In einem Video wird demonstriert, wie sich ein Gebiet so in kürzester Zeit aus der Vogelperspektive abfotografieren lässt.

Doch das Swinglet kann nicht nur fotografieren. Genauso ist es möglich, sensoren zur Überprüfung der Luftqualität einzubauen oder sonstige Messungen durchzuführen. Durch die handliche Grösse und das geringe Gewicht kann das Swinglet auch bedenkenlos über bewohntem Gebiet eingesetzt werden.

Mittlerweile wurden von venture kick über fünf Millionen Franken an 127 Startup-Teams ausgeschüttet.

www.venturekick.ch

 

Mehr lesen

PrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

19.8.2014, 0 KommentarePrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

PrognosiX, ImagineCargo, Lucentix und ein 3D-Mobile-Scanner gewinnen bei venture kick 10 000 Franken

Wettbewerb der etwas anderen Art: Die besten Zitate des Jahres von Unternehmern

7.8.2014, 0 KommentareWettbewerb der etwas anderen Art:
Die besten Zitate des Jahres von Unternehmern

Wettbewerb der etwas anderen Art: Die besten Zitate des Jahres von Unternehmern

9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

21.7.2014, 1 Kommentare9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

9 Fragen an Veronica Savu von Morphotonix

21.10.2014, 0 KommentareSwisscom StartUp Challenge:
"Ein voller Erfolg" für die Gewinner im Silicon Valley

Swisscom StartUp Challenge: "Ein voller Erfolg" für die fünf Gewinner im Silicon Valley

9 Fragen an Francesco Dell\'Endice von QualySense

22.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

14.7.2014, 0 KommentareVenture Kick:
Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Venture Kick: Venture Kick: Neue Technik kleidet uns ein - Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder