Tücken der Statistik:
Survivor bias und Startup-Ratgeber

Was taugen sie wirklich? Positiv-Beispiele, Success Storys und ihre Grenzen als verlässliche Startup-Ratgeber.

Das Gründungsteam von Microsoft: Survivor Bias?

Das Gründungsteam von Microsoft: Survivor Bias?

«Survivor bias» ist auch für Nicht-Statistiker ein spannendes Konzept. Im Grunde genommen dreht es sich einfach darum, dass Gewinner uns mehr interessieren als die Verlierer. Wer sich auf der Suche nach Erfolgsrezepten Sportteams, Stars oder Aktienkurse anschaut, wird sich typischerweise auf die Gewinner zu konzentrieren und deren Taktiken viel Aufmerksamkeit schenken. Zu viel: Wer die Verlierer ausblendet, gelangt zu einem schiefen Bild.

Wenn es um erfolgreiche Geschäftsmodelle geht, passiert dies besonders oft. Die Taktiken von Gründern, die es geschafft haben, Firmen mit globalem Einfluss auf die Beine zu stellen, unterscheiden sich oft gar nicht so stark von denen, die damit gescheitert sind. Wie viele Mitbewerber hatte beispielsweise Starbucks, von denen wir nie etwas gehört haben und die genau dieselbe Vision hatten?

Auf der falschen Fährte

Steven Levitt, Autor von Freakonomics, untersuchte Business-Literatur auf dieses Problem und fand Interessantes heraus. Die untersuchten Bücher waren From good to Great und In Search of Excellence, die beide als Standardwerke gelten. Im Buch von Jim Collins etwa werden elf US-Unternehmen vorgestellt, die nach einer Phase der Stagnation eine überdurchschnittlich gute Performance vorweisen konnten. Levitt stiess bei beiden Ratgebern auf dasselbe: Das Problem, dass sich der Text nicht um Gegenbeispiele kümmerte – also Firmen, die mit den gleichen Konzepten gescheitert waren. Was als Erfolgsrezept einleuchtend erschien, wurde dann auch noch sehr bald von der Wirklichkeit widerlegt: Wer zur Zeit des Erscheinungs von Good to Great in die dort erwähnten Firmen investiert hätte, wäre damit schlechter gefahren als mit dem Querschnitts-Aktienindex S&P 500.

Kernproblem beim «survivor bias» ist die Annahme, überdurchschnittliche Firmen würden ihren Erfolg bewusster herbeiführen können als andere Firmen ihr Scheitern. Wir nehmen automatisch an, das wir von den Gewinnern mehr über Geschäftsmodelle lernen können als von der Mehrzahl der Unternehmen, die weniger gut dastehen. Dabei wird statistisch – wenn es genug Wagemutige gibt – immer jemand überdurchnittlich abschneiden: Wie Jason Cohen in einem Blogpost zum gleichen Thema vorrechnet: Die Chance, dass eine von 1’000 Personen bei zehn Münzwürfen zehnmal Kopf erhält, ist stolze 62 Prozent. Darum hier die Frage: Sollten wir weiterhin erfolgreiche Unternehmer als ideale Experten hinzuziehen?

Was denkt ihr? Was können Startup-Tipps, best-practice-Beispiele und Fallstudien wirklich leisten? Und was kann man tun, um sich selbst gegen survivor bias zu immunisieren?

 

Mehr lesen

Wandel der Startup-Kultur: Fünf Dinge, die heute nicht  mehr gehen

22.7.2013, 7 KommentareWandel der Startup-Kultur:
Fünf Dinge, die heute nicht mehr gehen

Früher gang und gäbe, inzwischen längst überholt. Hier fünf Startup-Untugenden, die unserer Meinung nach abgeschafft gehören.

Startup Compass: Warum Startups fehlschlagen

4.7.2012, 0 KommentareStartup Compass:
Warum Startups fehlschlagen

Häufig sorgen falsche Wachstumsstrategien und eine ungünstige Teamzusammensetzung für Misserfolg bei Neugründungen. Sichere Rezepte dagegen gibt es trotz immer neuer Untersuchungen keine.

Nachrichtenarme Zeit: Startups, nutzt das Sommerloch

2.7.2012, 0 KommentareNachrichtenarme Zeit:
Startups, nutzt das Sommerloch

In den kommenden Wochen werden Blogs, IT-Portale und Nachrichtenangebote viele Artikel publizieren, die es sonst maximal zu einer Randnotiz gebracht hätten. Startups und Webfirmen sollten das Sommerloch nutzen.

Erfolgskurs: Poinz expandiert in weitere Schweizer Städte

13.11.2013, 0 KommentareErfolgskurs:
Poinz expandiert in weitere Schweizer Städte

Das digitalisierte Treuepunktesammeln von Poinz scheint beliebt zu sein. Nun expandiert das Schweizer Startup auch nach Basel und hat dort bereits einige vielversprechende Kunden, die einen QR-Code zum Punkte scannen durch das Smartphone in ihrem Geschäft anbieten.

Startups unter der Lupe: Was lässt sich von Fab lernen?

20.6.2013, 0 KommentareStartups unter der Lupe:
Was lässt sich von Fab lernen?

Ein US-Startup wird hochgejubelt, obwohl es ohne sonderlich gute Idee gestartet war: Wir versuchen, daraus etwas zu lernen.

Alarmsignale bei Startups: 13 Warnzeichen für drohenden Misserfolg

2.5.2013, 1 KommentareAlarmsignale bei Startups:
13 Warnzeichen für drohenden Misserfolg

Ein Startup hat dann Erfolg, wenn es alle drohenden Klippen erfolgreich umschifft. Dafür muss man die möglichen Gefahren kennen - eine Liste.

Startup Bus: Die Tipps erfolgreicher Gründer

4.11.2013, 3 KommentareStartup Bus:
Die Tipps erfolgreicher Gründer

Die Schweizer Startups GetYourGuide, Uepaa! und 42matters verrieten den Buspreneuren ihre wertvollsten Tipps. Davon können auch andere Entrepreneure lernen.

Recht für Startups: Kosten bei der Gründung

7.9.2011, 7 KommentareRecht für Startups:
Kosten bei der Gründung

AG, GmbH, gründen mit oder ohne Sacheinlage - was für Kosten fallen da an? Unser Gastautor erklärt, womit man rechnen muss.

Professionelle Buchhaltung für Startups: Je früher, desto besser.

24.8.2011, 4 KommentareProfessionelle Buchhaltung für Startups:
Je früher, desto besser.

Wer ein Startup gründet, wird getrieben vom Feuer für sein Produkt - die Buchhaltung kann da rasch zur mühsamen Bürokratie werden. Sie früh auszulagern spart darum eine Menge Nerven.

Firmengründungen und Konkurse: Zürich verliert an Boden, Tessin und Luzern sind attraktiv

22.1.2013, 0 KommentareFirmengründungen und Konkurse:
Zürich verliert an Boden, Tessin und Luzern sind attraktiv

2012 war ein durchwachsenes Jahr, was die Gründungszahlen angeht. Auf das Rekordjahr 2011 folgen weniger Wachstum und mehr Konkurse.

Startup-Investments: Business Angels vs. Venture-Kapital

26.1.2012, 0 KommentareStartup-Investments:
Business Angels vs. Venture-Kapital

Eine aktuelle Studie schätzt, dass der weniger sichtbare Markt der Business Angels grösser ist als der für VC-Kapital. Eine Spurensuche.

Rekordniveau bei Firmengründungen: Gesetzesänderung pusht Konkurse

22.12.2010, 3 KommentareRekordniveau bei Firmengründungen:
Gesetzesänderung pusht Konkurse

2010 mit neuen Rekorden an Firmengründungen - und auch Pleiten. Scheinkonkurse verfälschen aber das Bild.

Poken: Das NFC-Startup Poken ist mit neuen Funktionen unterwegs

9.7.2014, 0 KommentarePoken:
Das NFC-Startup Poken ist mit neuen Funktionen unterwegs

Poken: Das NFC-Startup Poken ist mit neuen Funktionen erfolgreich unterwegs

News aus der Startup-Szene: Gryps neu auch für Privatkunden zugänglich, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

26.3.2014, 0 KommentareNews aus der Startup-Szene:
Gryps neu auch für Privatkunden zugänglich, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

News aus der Startup-Szene: Gryps neu auch für Privatkunden, TrekkSoft und Hotelplan spannen zusammen

Schweizer Startups expandieren gerne nach Deutschland

10.3.2014, 0 KommentareSchweizer Startups expandieren gerne nach Deutschland

Schweizer Startups expandieren wegen der Markgrössse gerne und oft nach Deutschland. Dabei gilt es aber, trotz gleicher Sprache oder anderen Gemeinsamkeiten mit dem grossen Nachbarn das Angebot anzupassen.

Linktipps: Fehlende Gründerinnen, Startup-Ebook und Marketing-Metrik

10.6.2011, 0 KommentareLinktipps:
Fehlende Gründerinnen, Startup-Ebook und Marketing-Metrik

Die Links der Woche, unter anderem: Argumente gegen das Startup Genome Project, neuer Startup-Ratgeber in Ebook-Form und eine Anregung zum Hinterfragen des eigenen Businessplans.

Startup Genome Project: Die Suche nach der Unternehmer-DNA

30.5.2011, 5 KommentareStartup Genome Project:
Die Suche nach der Unternehmer-DNA

Wie wirken sich Team, Mentoring, Finanzierung und andere Faktoren auf Startup-Erfolg aus? Ein Studie sucht nach Antworten.

Grüne Technologien: Zentraler Cleantech Business Incubator gefordert

15.2.2011, 0 KommentareGrüne Technologien:
Zentraler Cleantech Business Incubator gefordert

Eine neue Studie plädiert für mehr Startup-Förderung im Cleantech-Sektor - bevor die Schweiz weiter an Boden verliere.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder