Tutti.ch:
Offertenwettbewerb für Startups

Tutti.ch baut aus. Die Aufträge dafür will das Kleinanzeigenportal ausschliesslich an junge Unternehmen vergeben.

Startups only: Auftragswettbewerb

Seit drei Monaten ist mit tutti.ch ein neues Schweizer Kleinanzeigen-Portal am Start. Die Plattform ging Anfang Februar live und fasst zurzeit Tritt im umkämpften Classified-Markt. Nach eigenen Angaben hat das Portal, hinter dem ein Zürcher Startup steht, bislang rund 30’000 Nutzer gewinnen können.
Als unkonventionelle Promo-Aktion und Wettbewerb hat man nun für den Ausbau der Seite eine besondere Ausschreibung lanciert, worüber das IFJ gestern informierte. Das im Aufbau begriffene Jungunternehmen möchte nämlich die anstehenden Aufträge nur an Firmen vergeben, die ebenfalls noch in der Startup-Phase sind. Das Kriterium ist das Alter der Firma, um teilnehmen zu können müssen Jungunternehmen weniger als fünf Jahre im Geschäft sein.

Die Auftragssumme beläuft sich laut einer Medienmitteilung des Unternehmens auf rund 100’000 Franken. Gesucht werden Offerten aus den Bereichen IT (CRM, Software und Services), Kommunikation (Grafik, PR, Events), Werbung (Online-Werbung, Search Engine Marketing, Social Media Marketing) und Treuhand (Buchhaltung, Administration).
In einem Informationsanlass am 10. Juni soll es nähere Informationen zum Ausschreibungsprozess geben.

Investiert in das Startups von Gründer und Ex-Microsofter Stefano Santinelli und seinem Team ist der skandinavische Medienriese Schibsted, der ähnliche Plattformen auch in dreizehn anderen Ländern aufgebaut hat.

 

Mehr lesen

Die 100 besten Startups der Schweiz werden gesucht!

20.5.2014, 1 KommentareDie 100 besten Startups der Schweiz werden gesucht!

Die 100 besten Startups der Schweiz werden gesucht!

3D-Anwendungen halten Einzug in der Verwaltung und auf Smartphones

16.12.2013, 0 Kommentare3D-Anwendungen halten Einzug in der Verwaltung und auf Smartphones

3D-Anwendungen aus der Schweiz: Einzug bei Behörden, aber auch in Verwendung bei Smartphones.

9.9.2013, 2 KommentareSpin-Off-Szene:
Gründungsfieber an den Hochschulen

Uni und ETH Zürich liefern 70 prozent aller Startups der Region. An den Hochschulen ist das Gründungsfieber ausgebrochen.

Den ganzen Fernsehmarkt im Blick: Filmwords erklärt seine Pläne  rund um Social TV

21.2.2013, 0 KommentareDen ganzen Fernsehmarkt im Blick:
Filmwords erklärt seine Pläne rund um Social TV

Die Felder Social TV und Second Screen sind heiss umkämpft. Mit Filmwords tritt ein Startup auf den Plan, das mit seiner Plattform den Markt nachhaltig umkrempeln möchte.

«Unsere Idee ist reif für ein grösseres Schwimmbecken»: 9 Fragen an Alexander  Mazzara von joiz

8.2.2013, 0 Kommentare«Unsere Idee ist reif für ein grösseres Schwimmbecken»:
9 Fragen an Alexander Mazzara von joiz

Kurze Fragen, kurze Antworten: Regelmässig stellt sich ein Startupper unserer Fragerunde. Diesmal dem Mitgründer des netzfaffinen TV-Senders joiz.

Thingle: Schweizer Pinterest mit Kollaboration

13.12.2012, 2 KommentareThingle:
Schweizer Pinterest mit Kollaboration

Es ist wieder passiert: Ein Jungunternehmen eifert dem US-Startup Pinterest nach. Das Zürcher Jungunternehmen Thingle will sich aber mit Zusatzfunktionen vom Vorreiter absetzen.

21.10.2014, 0 KommentareSwisscom StartUp Challenge:
"Ein voller Erfolg" für die Gewinner im Silicon Valley

Swisscom StartUp Challenge: "Ein voller Erfolg" für die fünf Gewinner im Silicon Valley

9 Fragen an Francesco Dell\'Endice von QualySense

22.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

14.7.2014, 0 KommentareVenture Kick:
Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Venture Kick: Venture Kick: Neue Technik kleidet uns ein - Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder