Amiando:
Erfolgreiche Expansion im Event Ticketing

Das Fast-Schweizer-Startup Amiando befindet sich auf Kurs. Das Unternehmen publizierte am 3. September 2009 beeindruckende Wachstumszahlen.

Die Amiando-GründerIm ersten Halbjahr 2009 konnte Amiando den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 200% steigern. Laut Pressemitteilung hat das Unternehmen seit der Gründung vor drei Jahren einen Kundenstamm von 70’000 Events aufgebaut und erzielt einen “Millionenumsatz” – da hätte der Journalist in mir natürlich gerne gewusst, wie viele Millionen umgesetzt wurden. Nur: Exakte Zahlen werden keine veröffentlicht. Wer ein bisschen mehr wissen will, findet im Techcrunch-Artikel ein paar zusätzliche Details.

Positiv fällt ins Auge, dass Amiando die geografische Diversifizierung vorantreibt. Gemäss Mitteilung entfallen 45% des Umsatzes auf den deutschsprachigen Raum, (Österreich, Deutschland und Schweiz) und 55% auf übrige Länder. Auf Anfrage erklärt der Schweizer Amiando-Mitgründer Marc P. Bernegger, das Wachstum in den übrigen Ländern übertreffe jenes im deutschsprachigen Raum. In der internationalen Expansion zahlt sich die Skalierbarkeit internetbasierter Dienstleistungen offenbar aus.

Als zentralen Erfolgsfaktor hebt der Vorstandsvorsitzende Felix Haas die Kundenzufriedenheit hervor. 90% der Kunden, die 2007 mit Amiando gearbeitet hätten, nutzten die Produkte auch 2009 noch. Optimistisch blickt die Geschäftsleitung in die Zukunft: Auch im kommenden Jahr soll der Umsatz um 200% wachsen. Nicht nur Amiando ist vom eigenen Erfolg angetan: So konnten Google und Facebook für Kooperationen gewonnen werden.

 

Mehr lesen

Ticketpark: Vorverkauf in der Bäckerei

30.11.2010, 0 KommentareTicketpark:
Vorverkauf in der Bäckerei

Mit Ticketpark versucht ein weiteres Unternehmen im Schweizer Ticketmarkt Fuss zu fassen. Der Fokus liegt auf kleinen Veranstaltungen.

Swiss ICT Award: Linguistic Search Solutions, Namics und Netcetera geehrt

19.11.2010, 0 KommentareSwiss ICT Award:
Linguistic Search Solutions, Namics und Netcetera geehrt

Am 18. November 2010 wurden im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern die Swiss ICT Awards vergeben.

Online Ticketing: Ein Geschäftsmodell in Mode

12.11.2010, 0 KommentareOnline Ticketing:
Ein Geschäftsmodell in Mode

Amiando bekommt Konkurrenz. Seit einigen Monaten versucht Ticketino im Schweizer Markt Fuss zu fassen.

9 Fragen an Thibaut Weise von Faceshift

28.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Thibaut Weise von Faceshift

9 Fragen an Thibaut Weise von Faceshift

Erfolgskurs: Poinz expandiert in weitere Schweizer Städte

13.11.2013, 2 KommentareErfolgskurs:
Poinz expandiert in weitere Schweizer Städte

Das digitalisierte Treuepunktesammeln von Poinz scheint beliebt zu sein. Nun expandiert das Schweizer Startup auch nach Basel und hat dort bereits einige vielversprechende Kunden, die einen QR-Code zum Punkte scannen durch das Smartphone in ihrem Geschäft anbieten.

Startups unter der Lupe: Was lässt sich von Fab lernen?

20.6.2013, 0 KommentareStartups unter der Lupe:
Was lässt sich von Fab lernen?

Ein US-Startup wird hochgejubelt, obwohl es ohne sonderlich gute Idee gestartet war: Wir versuchen, daraus etwas zu lernen.

c-crowd: Crowdfunding professionalisiert

13.4.2011, 6 Kommentarec-crowd:
Crowdfunding professionalisiert

Mit c-crowd ist die demokratische Art der Finanzierung endgültig in der Schweiz angekommen. Neben klassischem Crowdfunding bringt die Plattform auch Venture Capital zu Startups.

Nachgefragt: Interview mit Marc P. Bernegger

7.1.2010, 2 KommentareNachgefragt:
Interview mit Marc P. Bernegger

Ein Gespräch mit Marc P. Bernegger über seine Jury-Erfahrungen und die Schweizer Startup-Szene.

Ein Kommentar

3 Pingbacks

  1. [...] Anlässlich der eben veröffentlichten sehr positiven Zahlen – unter anderem eine Umsatzsteigerung um 200 Prozent – hat wiwo.de den CEO von Amiando [...]

  2. [...] 26 Preisträgern, unter ihnen Eminenzen wie Twitter und Playfish. Der 2006 aus der Taufe gehobene Online-Event-Marktplatz ist weiterhin auf Erfolgskurs und hat dieses Jahr den Breakeven hinter sich gebracht. Seit kurzem [...]

  3. [...] von einem mindestens ähnlich dynamischen Wachstum wie in der Vergangenheit erscheint ein Umsatz in der Nähe der 10-Millionen-Euro-Marke nicht unwahrscheinlich. Xing zahlt [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder