Thema: News

 

Alle 67 Artikel zum Thema News auf startwerk.ch:

“Wir versinnbildlichen Firmenstrategien in Form von Geschichten und Metaphern”:
9 Fragen an Andri Hinnen von Zense

Regelmässig stellt sich ein Startupper unseren Fragen: Diesmal ist es Andri Hinnen von Zense. Mit verschiedenen Reframing- Instrumenten wie Sensemaking, Visualisierung und Storytelling erzählen sie Firmenstrategien und Kommunikation in lebhaften und einprägsamen Bildern und Filmen. Hinnen nennt das “Versinnlichung der Komplexität”.

Andri Hinnen von Zense

Andri Hinnen von Zense

Was ist die Idee hinter Zense?
Wir möchten unseren Kunden – Banken, Universitäten, Versicherungen, etc. helfen, sich von unnötiger Komplexität zu befreien und die wirklich relevanten Inhalte auf eine Art zu transportieren, dass sie von Mitarbeitern, Investoren oder Kunden leicht und auch gerne verstanden werden. Wir versuchen die trockene Power-Point-Kultur, die unsere Gesellschaft prägt und mich schon immer etwas angewidert hat, lustvoller und lustiger zu gestalten. Dies tun wir mittels Workshops, Events, Animationsfilmen oder Wimmelbildern. Dabei versuchen wir, unser theoretisches Wissen zu Storytelling und Visualisierung in die Praxis umzusetzen. Und eben: Wichtig ist uns, Spass an an den Inhalten zu generieren. » weiterlesen

Doodle-Gründer ziehen sich zurück:
Online-Terminplaner Doodle mit neuer Führungscrew

Doodle stellt sich neu auf: Die beiden Gründer Michael Näf und Paul E. Sevinç ziehen sich schrittweise aus dem Unternehmen zurück und wollen sich neuen Aufgaben zuwenden. Als erstes wird ab Februar mit dem neuen Doodle-CEO Michael Brecht eine frische Führungscrew positioniert. Zudem wird der Medienkonzern Tamedia wie geplant 2014 die Mehrheit an Doodle übernehmen. Ein grosses Interview mit den beiden Gründern Näf und Sevinç gibt es nächste Woche auf Startwerk zu lesen.

Geben die Führung von Doodle ab: Michael Näf (r.) und Paul Sevinc

Geben die Führung von Doodle ab: Michael Näf (r.) und Paul Sevinc

Doodle gehört zu den erfolgreichsten Schweizer Startups – 15 Millionen Menschen nutzen den Online-Terminplaner heute weltweit. Die Gründer Michael Näf und Paul E. Sevinç, haben den Dienst von der Schweiz aus zum internationalen Marktführer gemacht. 2013 konnte Doodle den Gewinn gegenüber dem Vorjahr nochmals verdoppeln. Bereits 2011 beteiligte sich der Medienkonzern Tamedia mit 49 Prozent am jungen Unternehmen. Dieses Jahr wird Tamedia die Mehrheit von Doodle übernehmen und den internationalen Ausbau vorantreiben.

Doodle-CEO Michael Näf und CTO Paul E. Sevinç ziehen sich dieses Jahr aus der Führung des Unternehmens zurück. Sie wollen sich laut Doodle “neuen beruflichen Herausforderungen” zuwenden. Per 1. Februar 2014 übernimmt der Online-Spezialist Michael Brecht die operative Führung von Doodle und stellt das Team neu auf. Brecht kommt von der deutschen IT-Bude CompuNet und gründete danach eigene Online-Portale für Familien oder Weinhandel.

Nächste Woche gibt es das grosse Interview mit den Doodle-Gründern Michael Näf und  Paul E. Sevinç aus startwerk.ch zu lesen.

START Summit Konferenz will im März noch einen Drauflegen

Kommenden März findet erneut das START Summit an der HSG statt. Nach dem Erfolg vom letzten Jahr wollen die Organisatoren nochmals einen Drauflegen und ihre Position als grösste Entrepreneurship Konferenz der Schweiz stärken

Die START Summit an der Universität ST. Gallen HSG  findet dieses Jahr am 14. und 15. März 2014 statt. Für zwei Tage dreht sich an der Wirtschaftsuniversität alles um das Thema Entrepreneurship. Rund 400 Stundeten, Gründer, Startup-Vertreter und Investoren aus ganz Europa werden an der Konferenz erwartet. Der Kern der Konferenz bilden wiederum Vorträge sowie ein Startup-Speeddating in Kooperation mit der ETH Zürich. Dort wird auch der so genannte Dragon´s Den für ein Startup verliehen. Dabei winkt eine Siegerprämie von 10 000 Franken. Tickets gibt es ab sofort – Studenten zahlen 70 Franken, Startup-Vertreter 110 Franken. Dabei inbegriffen sind Verpflegung, Transport, Teilnahme an allen Events sowie einen Eintritt an eine Afterparty am Samstagabend in St.Gallen.

Newscron mit rund 60 000 aktiven Nutzern pro Monat

Das Nachrichtenportal Newscron lancierte auf den Jahreswechsel hin einige Neuerungen. Mittlerweile gibt es neue Kategorien und Quellen sowie ein Premium Abo. Bisher wurde Newscron über 200 000 Mal heruntergeladen und hat nach eigenen Angaben über 60 000 aktive Nutzer pro Monat.

Das Newsportal hat damit im vergangenen Jahr 2013 seine Nutzerzahl verdreifacht – und hat auch von der wachsenden Informationsflut im Netz profitiert. Die Nutzern sind mehr denn je auf Applikationen angewiesen, die ihnen einen Überblick über relevante Themen verschaffen. Darauf ist die mehrsprachige semantische App Newscron ausgerichtet. Nach eigenen Angaben möchte Newscron, das nun über 500 neue Quellen anbietet, zu einem Art iTunes für Nachrichten werden.

Mila schliesst sich mit Swisscom zusammen:
Die “Swisscom Friends” auf Mila sollen bei technischen Problemen helfen

Die Swisscom bietet auf Mila neu Service- und Supportleistungen an. Anstatt einen teuren Servicetechniker zu schicken, sollen geprüfte Privatpersonen aus der Shareconomy-Plattform Mila die Probleme beheben oder Installationen durchführen. Mit der Kooperation kann die Swisscom aber auch teure Arbeitskräften auf die Plattform auslagern.

Shareconomy-Plattform Mila bietet ab heute einen Marktplatz für Supportleistungen für  Swisscom-Produkte an: Bei „Swisscom Friends“ unterstützen Privatpersonen mit technischen Kenntnisse andere Privatpersonen bei Problemen mit ihrem TV, Internet oder Smartphone. Der Swisscom-Kunde kann über Mila auf dieses “Nachbarschaftshilfe-Netzwerk” zugreifen und einen Anbieter buchen, der sich des Problems annimmt. Die Dienstleister können damit einen Nebenerwerb erzielen. Die Fähigkeiten der Supporter werden von der Community bewertet. Die „Swisscom Friends“-Plattform tritt auf einer gebrandeten Seite auf Mila auf . Auf der Plattform sind die Support-Anbieter zudem mit einem „Swisscom Friends“-Abzeichen auf ihrem Profil erkennbar. Gegenwärtig testet Swisscom den Service als Pilotprojekt in Zürich. Danach folgen dann weitere Schweizer Städte.  » weiterlesen

Startwerk-Wochenüberblick:
GetYourGuide und Thelkin
werden ausgezeichnet

Für Eilige: Unser Rückblick auf Nachrichten und Lesenswertes. Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

news

Thelkin AG gewinnt SwissParks.ch-Preis

Das Winterthurer Unternehmen Thelkin AG hat den SwissParks.ch-Award gewonnen. Der mit CHF 10‘000 dotierte Preis wurde gestern an der “Start2Match Networking Night” in Lugano verliehen. Thelkin bietet Prüfsysteme und Simulatoren für die mechanische Bauteilprüfung von Komponenten an. Die Antriebe sind energieeffizient und sauberer als herkömmliche Prüfanwendungen. » weiterlesen

Startwerk-Wochenüberblick:
Geld für Coresystems, Bugbuster,
Biocartis, Qloudlab und 3dbAccess

Für Eilige: Unser Rückblick auf Nachrichten und Lesenswertes. Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

news

300’000 Euro für Faveeo

Das Genfer Startup Faveeo, das intelligente Recherche aufgrund von Internetdaten entwickelt, hat eine Finanzierungsrunde über 300’000 Euro abgeschlossen. Das Produkt besteht in einer Monitoring-Platform namens “Web and social media discovery dashboard”.

KeyLemon-Technik erkennt Autolenker

Visteon, ein amerikanischer Hersteller von automotive Software, hat die Technologie des Startups KeyLemon aus Martigny lizenziert, um damit Gesichtserkennungs-Aufgaben in Autos zu realisieren. Denkbar sind Wegfahrsperren und Sekundenschlagwarnungen, aber auch automatische Einstellung des Wageninterieurs aufgrund des Aussehens der Person im Fahrersitz.

Coresystems schliesst Series-A-Finanzierung von 14 Millionen ab

» weiterlesen

Startup Weekend Zürich:
Der Sieger auf dem Finanzplatz

Die Zürcher Ausgabe des Startup Weekends fand diesmal dort statt, wo auch sonst Jungunternehmer Ideen entwickeln: Im Impact HUB in den Viaduktbögen in Zürich West. DataNext war der Hautgewinner dieses Wochenendes.

Das Startup Weekend Zürich fand dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt; überhaupt sind derzeit in der ganzen Schweiz, von Basel über St. Gallen bis Bern (steht noch aus!), Startupweekends angesagt. Wir waren in Zürich dabei, wo der Gesamtsieger DataNext hiess: Ein Softwaretool soll künftig die Berechnungen und Zahlenjongliererei von Hedge Funds-Managern effizienter und eben auch transparenter machen.

Und zwar in einer Location, die bereits viel Startup-Geist besitzt:

» weiterlesen

Startwerk-Wochenüberblick:
Sequoia in Berlin, La Forge
in Lausanne, Startup Bus in Zürich

Für Eilige: Unser Rückblick auf Nachrichten und Lesenswertes. Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

news

Sequoia investiert in 6Wunderkinder

Nicht die Höhe von 30 Millionen Dollar als Series B-Runde, sondern der Investor in die 6Wunderkinder in Berlin, Macher der Aufgabenliste Wunderlist, lässt aufhorchen: Sequoia ist einer der ganz grossen im Silicon Valley. Wenn die Meister aus Menlo Park Berlin entdecken, könnte das der Anfang einer wunderbaren Freundschaft sein.

Bieler Cooala krempelt alles um

Die Markenfan-App Cooala ist in der Version 2 im Appstore und hat mit der neuen version auch gleich das Businessmodell umgekrempelt: Die Monetarisierung soll nicht mehr über Marktforschungsdaten, sondern direkt über Umsatzbeteiligung an Verkaufen der auf der Plattform vertretenen Marken erreicht werden. In der Version 2 der App wählt der User laut Pressemitteilung “mit ein paar Klicks seine Lieblinge aus über 1500 Marken und erhält einen individuellen Newsstream: Wer Apple-begeistert ist, wird auf seinem cooala Angebote, Bilder, Neuigkeiten und Artikel rund um Macs, iPads & Co finden – nicht marketinglastig, sondern als Zusammenstellung aus den wichtigsten Blogs und Newsseiten.”

Boxenstop des Startup Bus in Zürich

» weiterlesen

Startwerk-Wochenüberblick:
Mittel für Arktis und Faction,
Gründungsrekord und Watson

Für Eilige: Unser Rückblick auf Nachrichten und Lesenswertes. Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

news

Ski-Hersteller-Kollektive Faction holt sich weitere 3 Millionen

Unter der Führung der Londoner Octopus haben Investoren in den Skihersteller Faction aus Verbier weitere 3 Millionen Franken investiert. Zusammen mit dem Betrag der Runde von vor einem Jahr ergeben sich damit 6 Millionen für den Skihersteller.

Wanner einziger Investor von Newsmagazin Watson

Nachdem sich Swisscom und Ringier angeblich aus dem Projekt des ehemaligen 20minuten-online-Chefs Hansi Vogt, dem Online-Newsmagazon Watson, zurückgezogen haben sollen, bleibt als Hauptinvestor nur der Aargauer Verleger Peter Wanner. Das Startup aus Zürich wird mit Spannung erwartet. Es solle irgendwo zwischen 20Minuten und Newsnetz liegen.

ETH-Spinoff Arktis erhält 2,9 Millionen Dollar

» weiterlesen

  • Sponsoren

  • Newsletter

    Jeden Freitag die Artikel der Woche bequem per E-Mail erhalten? Melden Sie sich für unseren Startup-Newsletter an.

    Pflichtfelder
    OK
    Bitte füllen Sie das Feld "E-Mail-Adresse" aus.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Vornamen ein.
    OK
    Bitte geben Sie Ihren Nachnamen ein.