Thomas Mauch

 

Alle 9 Artikel von Thomas Mauch auf startwerk.ch:

Leistungsschutzrecht:
Zitate und Snippets – bei uns gerne.

Keine Panik: Publikationen von Blogwerk dürfen auch weiterhin zitiert werden.

Deutschland hat sich eine Lex Google geben; der deutsche Bundestag hat diese Tage den Regierungsentwurf für ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger verabschiedet.

Die Publikationen von Blogwerk sind davon im Grunde nicht betroffen – wir sind ein Schweizer Verlag und unterstehen Schweizer Gesetz. Nichtsdestotrotz: Unsere Leserschaft kommt aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und wir wollen verhindern, dass Missverständnisse aufkommen. Deshalb hier laut und deutlich:

Das Zitieren der Inhalte und das Übernehmen kurzer Textabschnitte / Snippets unserer Publikationen netzwertig.com, neuerdings.com, imgriff.com, fokussiert.com, startwerk.ch und auch blogwerk.com ist anderen Publishern, Aggregatoren oder Bloggern weiterhin erlaubt und bleibt kostenlos. » weiterlesen

In eigener Sache:
WEKA erwirbt Blogwerk

Die WEKA Firmengruppe aus Kissing (bei Augsburg) hat rückwirkend zum 01. Juli 2012 die Blogwerk AG in Zürich übernommen.

Blogwerk, 2006 von Dr. Peter Hogenkamp gegründet, ist Schweizer Marktführer bei den Full Service Social-Media-Agenturen. Das Unternehmen konzipiert und betreibt zahlreiche Corporate Blogs für namhafte Grossunternehmen und Institutionen, bietet Consulting im Bereich Social Media und hat mit dem Social Media Kit ein eigenes Software-Tool für professionelle Social-Media-Kommunikation entwickelt. Daneben betreibt Blogwerk fünf eigene Blogs: neuerdings.com (führender deutschsprachiger Gadget-Blog), netzwertig.com (Internet-Wirtschaft), imgriff.com (grösster deutschsprachiger «Produktivitäts-Blog» zur Selbstorganisation), fokussiert.com (Fotografie als Kunst und Hobby), startwerk.ch (Schweizer Startup-Szene); die eigenen Blogwerk-Blogs haben eine monatliche Reichweite von über 1,5 Millionen PIs; für die eigenen Publikationen und für Kunden produziert Blogwerk monatlich insgesamt rund 600 Blogartikel, Newsletterbeiträge und Facebook-Postings. Blogwerk beschäftigt 18 feste Mitarbeiter und rund 35 freie Autoren.

» weiterlesen (und kommentieren) bei blogwerk.com

Startup-Wochenrückblick:
Sensefly von Parrot übernommen, New Finance Conference in Bern, API für Pflanzensensor in Beta geöffnet

Was diese Woche die Schweizer Startup-Szene bewegte – zusammengefasst in unserer News-Übersicht.

API für Pflanzensensor in Beta Version zugänglich

Koubachi, Hersteller eines Wi-Fi-Pflanzensensors für die Pflanzenpflege, hat seine API in einer Beta Version geöffnet. Programmierer können nun auf verschiedene Daten des Gerätes zugreifen und weiterverarbeiten. » API in Beta Version

Sensefly von Parrot Group übernommen » weiterlesen

Starterforum 2012:
Eure Meinung ist gefragt

Die Schweizer Gründerszene erhält einen neuen Anlass: Am Starter Forum 2012 wird informiert und live gegründet.

Das Starter Forum ist eine neue, eintägige Veranstaltung für Gründungsinteressierte, Neugründer und Start-Ups. Anhand einer «Live-Gründung» und an themenspezifischen Workshops erhalten die Teilnehmer alle nötigen Informationen für die geplante Gründung und die Positionierung im Markt. Das Starter Forum 2012 wird unter anderem vom IFJ Institut für Junguntenehmen unterstützt

Zur Zeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für die erste Durchführung auf Hochtouren. Die themenspezifischen Workshops sollen sich vor allem an den Bedürfnissen der Teilnehmer ausrichten. Ihre Anforderungen sollen direkt in die Planung miteinfliessen. » weiterlesen

Foursquare Day:
So unterstützt New Yorks Bürgermeister seine Startups

Der 16.04.11 ist Foursquare Day: Mike Bloomberg, Bürgermeister von New York, hat den ersten Social Media-Feiertag ausgerufen. Nun will Bloomberg auch noch Foursquare-Mayor der City Hall werden.

Bürgermeister Michael Bloomberg will die Startups seiner Stadt unterstützen und New York zum Silicon Valley der Ostküste der USA machen. Zusammen mit Foursquare hat Bloomberg deshalb den morgigen Samstag, 16. April, zum Foursquare Day gemacht (eben 4/16 in der US-amerikanischen Datums-Schreibweise).

Vom Küchentisch um die Welt
Foursquare, gegründet an einem Küchentisch im East Village, zählt inzwischen über acht Millionen Nutzer und beschäftigt 60 Mitarbeitende in New York. Für Bloomberg eben ein hervorragendes Beispiel dafür, dass es keinen besseren Ort gibt für einen Startup als New York. Foursquare ist für ihn nicht nur eine Fun-App: Er sieht grosses Potenzial für Unternehmen und Verkaufsgeschäfte in New York. Er habe übrigens nicht gewusst, so Bloomberg auf seinem Blog, dass es so einfach gewesen wäre, Mayor zu werden… » weiterlesen

Swiss Economic Forum:
Ausschreibung zum Award 2011
läuft bis Ende Februar

Ab sofort können sich Jungunternehmen für den Swiss Economic Award 2011 bewerben; die Frist endet am 28. Februar 2011.

Der mit 75’000 Franken dotierte Jungunternehmerpreis wird am 13. Mai 2011 im Rahmen des 13. Swiss Economic Forums in Interlaken verliehen. Der Wettbewerb steht allen Jungunternehmen mit Sitz in der Schweiz offen, deren Firma nach dem 1. Januar 2005 gegründet wurde. Gesucht wird nach «herausragenden unternehmerischen Leistungen» in den drei Kategorien «Produktion / Gewerbe», «Dienstleistungen» und «Hightech / Biotech». Und so werden die Gewinner gekürt: » weiterlesen

Digitale Musik:
restorm.com will das
bessere MySpace werden

MySpace ist als Musikplattform nach wie vor beliebt, doch technisch nicht auf der Höhe. Das Schweizer Startup restorm.com will MySpace als internationale Community für Musikfans, Künstler, Labels und Veranstalter ablösen. Unser Schwesterblog netzwertig.com hat sich das Unternehmen angeschaut.

Die Marktführerschaft unter den klassischen Social Networks musste MySpace an Facebook abgeben. Doch auch den Status als oberste Musikplattform hat MySpace nicht für immer gepachtet, selbst wenn aktuell noch viele namhaften Bands und Interpreten dort ein Profil betreiben.

Ein Blick auf den US-Dienst zeigt, dass er funktionell und technisch rückständig wirkt – und unaufgeräumt sowieso. Das Züricher Startup restorm.com jedenfalls sieht erheblichen Verbesserungsbedarf und hat es sich zum Ziel gesetzt, MySpace als die führende internationale Musik-Community abzulösen.

» Den ganzen Artikel bei netzwertig.com lesen

Startup-Wettbewerbe:
Prix Du Jeune Entrepreneuer 2011 gestartet

Die Ausgabe 2011 des Prix Du Jeune Entrepreneuer ist gestartet. Mitmachen können Studierende von vier grossen Schweizer Hochschulen.

Der Prix Du Jeune Entrepreneuer will zukünftige Jungunternehmer unter den Studierenden der Schweiz fördern und gleichzeitig die Verbindungen zwischen der Schweiz und Frankreich vertiefen. 2011 startet die siebte Ausgabe des Wettbewerbs.

Gruppen von vier Studierenden der ETH Lausanne und Zürich, der Universität St.Gallen sowie der Hotelfachschule in Lausanne können bis im Frühjahr 2011 Konzepte für ihre Projekte einreichen. Eine Jury des Nationalkomitees des Französischen Aussenhandels beurteilt die eingereichten Arbeiten und zeichnet die beste mit einem Preis von CHF 20’000 aus. Dieser Betrag, so die Idee, kann als Teil des Startkapitals eines neuen Unternehmens verwendet werden, das die Projektidee umsetzt. » weiterlesen

Frauen in Startups:
Nur 20% sind Gründerinnen

Jedes Jahr wagen 3000 Frauen den Sprung in die Selbständigkeit. Das sind nur 20% der Schweizer Jungunternehmer, die pro Jahr eine Firma gründen.

Gegenüber anderen Ländern liegt die Schweiz damit im Hintertreffen: In Deutschland etwa gehen rund 40% der Firmengründungen auf das Konto von Frauen. Brigitte Baumann, CEO der Early-Stage-Investmentfirma Go Beyond, erläutert in der aktuellen Ausgabe des Swiss Equity Magazins, die Gründe: » weiterlesen