Startup-Wochenüberblick:
Top 100, Geld für Sensimed und KB Medical, Unternehmer des Jahres

Die News im Überblick: Das bewegte die Schweizer Startupszene diese Woche.

17 Millionen für Sensimed

Sensimed, ein Spin-Off der ETH Lausanne, erhält die stattliche Summe von 17 Millionen Franken für die weitere Finanzierung seines Wachstums. Das Unternehmen vertreibt eine Kontaktlinsen-gestützte Lösung zur Behandlung von grünem Star. Leadinvestoren sind Wellington Partners, Agate Medical Investments und Vinci Capital/Renaissance. » Sensimed AG Raises 17 Million CHF

KB Medical mit vier Millionen

Und noch mehr Investments: Eine erste Finanzierungrunde darf das Medtech-Startup KB Medical verbuchen. Das Jungunternehmen aus Lausanne entwickelt hochpräzise Robotertechnologie für den Einsatz bei chirurgischen Eingriffen. » KB Medical raises CHF 4 million

HouseTrip gewinnt Top 100 Startups Award 

100 Experten haben ihre Lieblingsstartups gekürt. Dabei zeigt sich: High-Tech hat die Nase vorn. Und: Zürich und die Waadt machen das Rennen um die attraktivsten Standorte unter sich aus. » Das sind die Top 100 Startups 2012

Startup-Unternehmer des Jahres

Alexander Ilic, CEO von Dacuda, ist Unternehmer des Jahres 2012 in der Kategorie «Emerging Entrepreneur». » Alexander Ilic elected Entrepreneur of the Year

Achtung Adressbetrüger 

Das SECO warnt derzeit vor Adressbuchschwindlern, die Unternehmer dazu auffordern, sich in ein Register einzutragen. Anfragen sollten einfach unbeantwortet gelassen werden. » Warnung vor Adressbuchschwindel

Lift Startup Competition

AlpICT und andere Akteure schnüren ein Angebotspäckchen für die Teilnahme an der kommenden Tech-Conference Lift in Genf. Eine Teilnahme schlägt allerdings mit stolzen 1’500 Franken zu Buche. » Alp ICT Venture Night @ lift13

Coworking in St. Gallen jährt sich

Der St. Galler Coworking-Space Ostsinn feiert sein einjähriges Jubiläum. Das Raumangebot am Standort Marktplatz/Bohl besteht aus einem Gemeinschaftsbüro mit 12 Arbeitsplätzen und einem Sitzungszimmer. » 1 Jahr CoWorking St.Gallen

 

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder