Goldene Maus 2010:
30’000 für die beste Bildungsapp

Die diesjährige “Goldene Maus” wird an die beste mobile Applikation mit didaktischer Ausrichtung vergeben. Es winken 30’000 Franken Zustupf für eine iPhone-, Android-, WebOS-, Symbian oder Windows Mobile-Anwendung.

Eindrücke vom Apéro zur Goldenen Maus 2010 (Klick auf ein Bild  © PS)

Eindrücke vom Apéro zur Goldenen Maus 2010 (Klick auf ein Bild © PS)


Man sollte sich nicht auf eine entsprechende Strategie verlegen, aber manche neugegründete Firma ist mit Hilfe eines Förderungs- oder Designwettbewerbs – oder vielmehr der dabei gewonnenen Finanzspritze – angeschoben worden.

Diese Chance bietet in der Schweiz zum dritten Mal die Milton Ray Hartman-Stiftung mit ihrem Wettbewerb «Die Goldene Maus»:

Prämiert werden – mit einem Preisgeld von 30’000 Franken – im Jahr 2010 Anwendungen für mobile Geräte, die in irgendeiner Form im Bereich Bildung/Weiterbildung Massstäbe setzen.

Die Bedingungen für die Teilnahme sind am Montagabend in Zürich an einem Apéro vorgestellt worden (und können auf der Website der Goldenen Maus 2010 eingesehen werden). Die Applikation für eines der der gängigen Betriebssysteme für Mobile Geräte – iPhone, Android, Blackberry, Symbian und Windows Mobile muss sich im entferntesten Sinne mit einem Bildungsthema befassen; gefragt sind nicht etwa einfach Inhalte, sondern eine adäquate und innovative Form, wie diese vermittelt werden.

 

Mehr lesen

Frontify: Arbeitserleichterung  für Designer und Coder

5.8.2013, 2 KommentareFrontify:
Arbeitserleichterung für Designer und Coder

Frontify will Designern und Programmierern eine Plattform zur einfacheren und koordinierteren Zusammenarbeit bieten.

Minimum viable product: Wie wenig darf es sein?

4.2.2013, 2 KommentareMinimum viable product:
Wie wenig darf es sein?

Wer ein Lean Startup lancieren will, muss darauf achten, zu Beginn nicht zu viele Features in sein Produkt zu packen. Unser Gastautor geht der Frage nach, «wie viel Produkt» denn nun gefragt ist.

Gutes Design will Probleme lösen: Design-Inspiration für Startups

12.6.2012, 0 KommentareGutes Design will Probleme lösen:
Design-Inspiration für Startups

Design ist weit mehr als nur das «hübsch Machen» eines Produkts: Eine Design-Einführung für Startups.

FinTech-Startups: \

6.8.2014, 1 KommentareFinTech-Startups:
"Die Digitalisierung ist definitiv in der Chefetage der Finanzbranche angekommen"

FinTech-Startups: Der digitale Strukturwandel in der Finanzbranche ist unaufhaltsam

Swiss Technology Award: Anmeldung bis Ende August möglich

4.8.2014, 0 KommentareSwiss Technology Award:
Anmeldung bis Ende August möglich

Swiss Technology Award: Anmeldung bis Ende August möglich

\

23.7.2014, 0 Kommentare"Blue Button”:
Schweizer Werbe- und Startup-Allianz will TV-Spots aus der Steinzeit holen

"Blue Button”: Schweizer Werbe- und Startup-Allianz will TV-Spots aus der Steinzeit holen

App-Entwicklung: Die Hoffnung auf den Hit

22.8.2013, 3 KommentareApp-Entwicklung:
Die Hoffnung auf den Hit

Ap-Entwickler hoffen auf den Hit und verdienen oft zu wenig, um die Kosten zu decken

«Ich weiss nicht, was sonst aus mir geworden wäre»: 9 Fragen an Fabian Nater von upicto

19.4.2013, 1 Kommentare«Ich weiss nicht, was sonst aus mir geworden wäre»:
9 Fragen an Fabian Nater von upicto

Kurze Fragen, kurze Antworten: Regelmässig stellt sich ein Startupper unserer Fragerunde. Die Gründer von upicto beschreiten mit einer cleveren Software neue Wege bei der Analyse von Videos.

«Man ist nie ‹fertig›»: 9 Fragen an Thibaut Weise  von faceshift

11.4.2013, 0 Kommentare«Man ist nie ‹fertig›»:
9 Fragen an Thibaut Weise von faceshift

Kurze Fragen, kurze Antworten: Regelmässig stellt sich ein Startupper unserer Fragerunde. Diesmal der CEO eines 3D-Software-Startups.

9 Fragen an Francesco Dell\'Endice von QualySense

22.7.2014, 0 Kommentare9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

9 Fragen an Francesco Dell'Endice von QualySense

14.7.2014, 0 KommentareVenture Kick:
Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Venture Kick: Venture Kick: Neue Technik kleidet uns ein - Selfnation und Composyt Light Labs erhalten je 130 000 Franken

Startup-Battle: Das Zürcher Startup Insphero ist Startup des Jahres

8.7.2014, 0 KommentareStartup-Battle:
Das Zürcher Startup Insphero ist Startup des Jahres

Startup-Battle: Das erfolgreiche Zürcher Startup InSphero ist Startup des Jahres

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder